Alle Kategorien
Suche

Meerjungfrau-Kostüm selber machen - so geht's

Ein Meerjungfrau-Kostüm ist bestimmt der Renner auf jeder Faschingsparty, denn das Kostüm ist sehr sexy. Mit ein paar Kniffen können Sie das Kostüm selber machen.

Eine traumhafte Meerjungfrau. Das Kostüm können Sie selber machen.
Eine traumhafte Meerjungfrau. Das Kostüm können Sie selber machen.

Was Sie benötigen:

  • Top
  • Leggings
  • Perücke
  • Netz
  • Meerestiere aus Plastik
  • Make-up in Wasserfarben

Wie die Meerjungfrau zu einem Schwanz kommt

  • Deshalb ist das Wichtigste am Kostüm der Meerjungfrau der Rock-Teil des Kostüms. Das Oberteil bleibt Ihnen überlassen. Das kann - wenn Sie sich trauen - ein Bikinioberteil sein, aber genauso gut ein eng anliegendes Shirt - oder aber das Kostüm besteht als Kleid aus einem Stück - ganz wie Sie wollen und wie es Ihre Fähigkeiten an der Nähmaschine zulassen.
  • Die einfachste Variante für Ihr gebasteltes Meerjungfrau-Kostüm dürfte ein aus elastischem Stoff gefertigter, zu den Füßen hin enger werdender Rock sein. Am besten wäre ein Rock mit einem Schlitz. Wichtig ist vor allem die Farbe - von Grün über Türkis bis Blau sollte es sein, gern glänzend oder changierend, auch elastische Paillettenstoffe sind geeignet, sind jedoch etwas schwieriger zu verarbeiten.
  • Am besten gelingt Ihnen ein genau auf Sie zugeschnittenes Kostüm, wenn Sie sich nach einem vorhandenen, vergleichbaren Kleidungsstück eine Schnittvorlage herstellen, in diesem Fall also nach einem schmalen langen Rock oder Etuikleid.
  • Die nötige Schrittweite können Sie auf verschiedene Weise erzielen. Entweder setzen Sie von Kniehöhe abwärts rundum an mindestens sechs Stellen (zwei vorn, zwei seitlich, zwei hinten) Godetfalten ein - dann bekommt der Rock nur unten, also den Fuß umspielend,  eine große Weite, was durchaus den Effekt von Meerjungfrauschwanz erzielen kann.
  • Eine andere Variante ist ein Kleid mit "Überlänge". Vorn schlitzen Sie das Kleid, lassen die offenen Enden nach hinten liegen und suchen (von der Schrittweite und einem unbedingt lockeren Stofffall ausgehend) den Punkt, von dem aus Sie die beiden Seiten zusammennähen und dabei immer ein wenig spitzer zulaufen lassen. Die Länge sollte so gewählt sein, dass Sie den "Schwanz" noch mit der Hand aufnehmen bzw. mit einem Bändchen oder Gummi am Handgelenk befestigen können, damit Ihnen im Tanzgewühl niemand drauf tritt.
  • Ans Schwanzende gehört natürlich eine Flosse. Die können Sie auf verschiedene Weise herstellen. Eine Möglichkeit ist das Nähen einer Flosse aus dem Stoff von Rock/Kleid. Doppelseitig genäht und mit einer Füllung aus Schaumstoff o.ä. bekommt sie ein wenig Halt und verliert ihre Form nicht.

Die Dekoration fürs Kostüm

  • Die Dekoration, wenn Sie ein Meerjungfrau-Kostüm basteln, besteht aus verschiedenen maritimen Gestaltungselementen. Sie können alles nutzen, was man in Verbindung mit Wasser, Meer und Fischfang bringt - Fische, Muscheln, Netze, Seetang etc. Sie können z.B. auch silberne oder goldene schuppenförmige Stoffapplikationen auf Ihren Meerjungfrauenschwanz aufnähen. Wenn Sie ein Netz verwenden, dann können Sie das wie eine Stola um Oberkörper und Schultern, um die Hüfte geschlungen oder auch übers ganze Kostüm geworfen tragen. Muscheln und kleine Dekofischchen arbeiten Sie in das Netz ein.
  • Sie sollten besondere Sorgfalt auf ihren Kopfschmuck verwenden. Für eine perfekte Meerjungfrau empfehlen sich natürlich lange, wallende Haare. Wenn Sie selbst lange Haare haben, können Sie die mit großen Wicklern in große, weiche Locken legen. Auch Farbe ist möglich, es gibt auswaschbare Farben in allen möglichen Blau-/Türkis-/Grüntönen - wie es am besten zu Ihrem Kostüm paßt.
  • Haben Sie kurze Haare, dann schauen Sie im Karnevalsshop vorbei: Es gibt preiswerte, sehr hübsche Langhaarperücken - auch in den verschiedensten Farben.
  • Für die Frisur basteln Sie sich noch eine Art "Krone". Mit Hilfe von Steck-Kämmen können Sie Ihre Fantasiekreation aus Stoffresten, Muscheln, Seetang etc. auf Ihrem Kopf befestigen. In dieses "Gesteck" hinein passen z.B. auch Perlen. Lassen Sie hier Ihrer Fantasie freien Raum.
  • Abschließend ein paar Tricks fürs Make-up: Betonen Sie die Augen (Blautöne/Silber) und bleiben Sie ansonsten bei einer eher blassen Grundierung und pastelligem Rouge. Wenn Sie mögen, können Sie sich als Meerjungfrau auch die Lippen blau schminken, das fällt auf und sieht sehr besonders aus. Glitzernde Pailletten können auf Kopf und Gesicht die Wirkung noch abrunden.

Weiterer Autor: Ilka Sehnert

Teilen: