Alle Kategorien
Suche

McAfee-Firewall deaktivieren - so gelingt's

Nach dem Kauf eines Notebooks oder Computers werden viele Menschen feststellen, dass vorinstallierte Programme die Leistung erheblich senken. Dafür verantwortlich kann z.B. die McAfee-Firewall sein, welche sich scheinbar gar nicht richtig deaktivieren lässt. Wie das doch klappen kann, können Sie hier erfahren.

Sicher und schnell im Internet surfen
Sicher und schnell im Internet surfen © setcookie / Pixelio

Die McAfee-Firewall kennenlernen

  • Die McAfee-Firewall soll Computer vor nicht erlaubten Zugriffen schützen, welche z.B. beim Surfen durch das Internet auftauchen können. 
  • Von einigen Anbietern wird die McAfee-Firewall bereits vor der Auslieferung installiert, um dem Nutzer ein sicheres System bieten zu können. Leider müssen die Nutzer dann jedoch merken, dass Ihr System unter der Firewall stark leidet und sich nur noch schwer für z.B. anspruchsvolle Spiele nutzen lässt.
  • Ein weiteres Problem bei der McAfee-Firewall ist, dass diese auf vielen Betriebssystemen nicht benötigt wird. Denn bereits das Betriebssystem von Windows besitzt eine Firewall, welche in der Regel ausreichend Leistungen mit sich bringt. Sinnvoll wäre es daher für manche, den zusätzlichen Schutz zu deaktivieren.

Die Erweiterung deaktivieren

  1. Wenn Sie Ihren Computer starten, sollten Sie unten links das Icon von McAfee vorfinden. Öffnen Sie die Programmübersicht, indem Sie das M doppelklicken.
  2. Wechseln Sie nun zu dem Eintrag "Navigation" und anschließend direkt zur Firewall. In der Konfiguration können Sie direkt auf "Deaktivieren" klicken.
  3. Ab jetzt ist die McAfee-Firewall nicht mehr aktiv. Sollte Sie daher z.B. bestimmte Programme oder Geräte blockiert haben, so dürften diese wieder normal laufen.
  4. Wenn Sie die Deaktivierung korrekt durchgeführt haben, erscheint das Icon nun in einer grauen Farbe, was zeigt, dass die Firewall nicht länger aktiv ist.
  5. Möchten Sie sie nun aktivieren, müssen Sie lediglich die Anwendung wieder mit einem Doppelklick öffnen und dann unter "Firewall" die passende Option auswählen.
  6. Das Symbol sollte nun in der üblichen Farbe erscheinen und damit zeigen, dass der Schutz aktiv ist.
Teilen: