Alle Kategorien
Suche

Mautrechner für den PKW - so berechnen Sie die Kosten für eine Reise durch Frankreich

Frankreich ist ein beliebtes Urlaubsziel, hier gibt es leckeres Essen, guten Wein und eine schöne Landschaft. Und da es so nah an Deutschland ist, kann man Frankreich sehr gut mit dem Auto bereisen. Bei einer Reise mit dem Pkw sollten Sie aber auf keinen Fall vergessen, dass die Autobahnen dort nicht kostenfrei sind. Wie Sie die Kosten mit einem Mautrechner erfahren und weitere nützliche Informationen, können Sie hier nachlesen.

Mit einem Mautrechner sind Sie bestens auf ihre Frankreichreise vorbereitet.
Mit einem Mautrechner sind Sie bestens auf ihre Frankreichreise vorbereitet.

So nutzen Sie den Mautrechner für Pkw

  • In Frankreich wird nicht wie in Deutschland nur für LKW eine Maut erhoben, sondern auch für normale Pkw. Als Pkw gelten alle Fahrzeuge und Gespanne mit einer Höhe von bis zu 2 Metern und einem Gewicht von unter 3,5 Tonnen. Die Maut wird auf allen Autobahnen erhoben, Ausnahmen sind die Stadtautobahnen bei Paris, Lyon, Bordeaux, Marseille und Toulouse. Neben der Maut für die Autobahnen wird eine extra Gebühr für Tunnel und Brücken erhoben. Die Maut für die Autobahnen liegt für Pkw bei ca 7 € pro 100 km, hierbei handelt es sich nur um einen ungefähren Durchschnittswert. Die tatsächliche Höhe der einzelnen Mautstellen kann zwischen ca. 2 € und ca. 37 € variieren, je nach Länge und Lage der Autobahn.
  • Um eine ungefähre Vorstellung zu bekommen, wie hoch die Maut auf ihrer geplanten Reise wird, gibt es einen Mautrechner. Dieser ist hier zu finden (http://www.autoroutes.fr), hierbei handelt es sich um eine französische Seite, und da es nur eine englische Übersetzung gibt, sollten Sie eine der beiden Sprachen beherrschen. Können Sie keine der beiden Sprachen, lassen Sie sich von jemandem mit der erforderlichen Sprachkenntnis helfen.
  • Der Umgang mit dem Mautrechner ist ansonsten ganz einfach. Sie müssen nur bei „Your Route“ (englisch) bzw. „Votre itinerarie“ (französisch), ihre Start- und Zieladresse (Straße + Hausnummer, Ort, PLZ und Land) eingeben, auf „ok“ bestätigen und schon zeigt Ihnen der Mautrechner die Strecke und die Höhe der Maut an. Möchten Sie nicht die angezeigte Strecke fahren, sondern noch einige Zwischenstationen machen, können Sie diese auf „Add Stages“ (engl.) bzw. „Ajouter des étapes“ (franz.) hinzufügen. Des weiteren können Sie nach der Berechnung der Route noch neben der empfohlenen, die schnellste und kürzeste Route wählen.
  • Der Mautrechner zeigt leider nicht immer den genauen Betrag der einzelnen Mautstellen an, daher sollten Sie genügend Kleingeld (kleine Scheine und Münzen) mithaben, damit das Bezahlen der Maut nicht unnötig in die Länge gezogen wird. Generell sollten Sie Bargeld für die Maut mitführen, um Komplikationen zu vermeiden. Eine Liste der Autobahnen, Tunnel und Brücken, für die Sie eine Maut zahlen müssen, können Sie hier finden.
Teilen: