Alle Kategorien
Suche

Mausefalle für den Wiedergebrauch richtig säubern

Mäuse sind vorsichtige Tiere, eine Mausefalle mit dem Geruch von Kadaver oder altem Blut wird gemieden. Nur durch geeignete Reinigung kann eine solche gebrauchte Falle wieder verwendbar gemacht werden.

Sauberkeit bei Mausefallen verspricht Erfolg.
Sauberkeit bei Mausefallen verspricht Erfolg.

Was Sie benötigen:

  • neutrales Reinigungsmittel
  • Bürste

So wird eine gebrauchte Mausefalle wieder fangfertig

  • Besteht Ihre Mausefalle aus Plastik oder Metall, haben Sie leichtes Spiel. Solche Werkstoffe nehmen Fremdgerüche weit weniger intensiv auf, als etwa Holz. In diesem Fall ist eine Reinigung aufwendiger.
  • Am besten lassen Sie die verschmutzte Falle einige Stunden im Wasser liegen. Dann kann eine Mausefalle aus Plastik/Metall nur unter laufendem Wasser mit einer mittelharten Bürste geschrubbt werden, bis alle Rückstände verschwunden sind. Legen Sie Ihr Augenmerk auch auf den Bügel bei Schlagfallen. An ihm haften oft Haare oder Blutreste von Opfern, die von den Mäusen als Warnsignal verstanden werden und Sie haben mit dem Aufstellen einer solchen Falle keinen Erfolg mehr.
  • Bei Holzfallen sollten Sie bei Bedarf ein Reinigungsmittel zusetzen, das nicht parfümiert ist. Die meisten Spülmittel fallen deswegen aus, sie verbreiten einen starken Eigengeruch, der von den Mäusen nicht akzeptiert wird. Ebenso sind Waschmittel nicht für eine Mausefalle geeignet.
  • Die Aufnahmeklappe für den Köder sollten Sie besonders sorgfältig behandeln. Oft blutet die gefangene Maus aus dem Kopf, der dann auf der Köderaufnahme liegt. Blut kann an den Seiten der Klappe kleben oder in das Holz einsickern. Ein gutes Mittel zur Neutralisierung von Gerüchen in Holz ist Salz.
  • Stellen Sie die Falle ein bis zwei Tage an die frische Luft und prüfen Sie danach, ob noch Mäusegeruch anhaftet. Ein Präparieren der Falle mit dem Geruch des neuen Köders hilft zusätzlich, alte Rückstände zu übertönen. Reiben Sie dazu die Oberfläche mit dem Köder ab. Der Geruch des Köders wird dadurch verstärkt und die Lockwirkung steigt.
  • Lebendfallen müssen auch gereinigt werden, aber hier ist die Reinigung weniger problematisch, da die Fallen keine Symptome für Gefahren aufweisen, aber den Mäusen signalisieren, dass schon andere Artgenossen hier waren. Die Reste von Ködern sind zu entfernen und durch frischen Köder zu ersetzen.
Teilen: