Alle Kategorien
Suche

Mattes Plastik am Auto glänzend pflegen

Mattes Plastik lässt ein Auto schnell ungepflegt erscheinen. Zierleisten, Stoßfänger und auch die Verkleidungen im Innenraum müssen daher immer gepflegt werden. Es gibt einige Tricks, mit denen Profis die Teile wieder glänzend bekommen

Mattes Plastik wird durch Polieren wieder glänzend.
Mattes Plastik wird durch Polieren wieder glänzend.

Was Sie benötigen:

  • Weiche Bürste
  • Weiches Tuch
  • Zahnpasta
  • Autopolitur in der Farbe des Plastiks
  • Cockpitspray oder Kunstlederpflege
  • Displaypolitur

Mattes Plastik an der Karosserie von Autos aufpolieren

Kunststoffteile, die sich außen an Autos befinden, sind vielen Belastungen ausgesetzt. Staub und Sand sorgen für Abrieb, zusätzlich bleicht das Sonnenlicht diese Teile aus. Manchmal genügt das Polieren nicht, um wieder glänzendes Plastik zu bekommen.

  1. Bürsten Sie nach der Autowäsche alle Plastikteile mit einer weichen nassen Bürste ab. Die Teile müssen sehr sauber sein, daher ist die Nachbehandlung mit der Bürste wichtig.
  2. Die Stoßfänger und die Rückseiten der Außenspiegel unterliegen besonderen Belastungen, während Zierleisten weniger stark angegriffen sind. Tragen Sie an einer Stelle eines Stoßfängers etwas Autopolitur auf. Lassen Sie diese trocknen und reiben Sie das Mittel ab, bis das matte Plastik glänzt. Wenn Ihnen das Ergebnis gefällt, polieren Sie alle Teile.
  3. Falls Sie das Ergebnis nicht überzeugt, tragen Sie an einer anderen Stelle Zahnpasta auf. Polieren Sie damit, bevor Sie diese Stelle mit Autopolitur behandeln. Sofern Ihnen die Wirkung ausreicht, polieren Sie alle Teile erst mit Zahnpasta, dann mit Autopolitur.
  4. Wischen Sie abschließend mit einem nassen Lappen über die polierten Teile. Durch das Reiben haben sich diese elektrostatisch aufgeladen. Mit dem feuchten Tuch entfernen Sie diese Ladung, um eine rasche neue Verschmutzung zu verhindern..

Falls das Plastik nicht glänzt, müssen Sie alle Plastikteile lackieren

Glänzender Kunststoff im Innenraum

Die Plastikteile im Innenraum bestehen in der Regel aus anderen Kunststoffen als die Teile im Außenbereich. Die Türverkleidungen und das Polster auf dem Armaturenbrett sind meist aus PU-Schaum. Die Instrumente sitzen fast immer hinter Plexiglas. Harte Plastikteile sind diesem ähnlich.

  • PU und Kunstleder können Sie nicht einfach mit Schleifkörpern polieren. Sie brauchen eine Pflege, die ins Material eindringt. Waschen Sie die Teile mit einem feuchten weichen Tuch ab. Tragen Sie Cockpitspray oder spezielle Kunstlederpflege auf. Wischen Sie diese nach kurzer Einwirkzeit ab, bis alles glänzt. Übrigens: Profis bevorzugen eine matte Pflege für die Polsterung des Armaturenbretts.
  • Hartes Plastik müssen Sie ebenfalls vorsichtig reinigen. Polieren Sie Kratzer mit Zahnpasta oder besser mit einer speziellen Politur für Handy-Displays aus. Die meisten harten undurchsichtigen Kunststoffe vertragen auch ein Auffrischen mit Autopolitur. Da es dafür keine Garantie gibt, testen Sie die Wirkung an einer wenig sichtbaren Stelle.

Nehmen Sie sich Zeit, denn die Teile sollten immer von Hand poliert werden. Mattes Plastik wird nicht sofort glänzend, sondern erst nach langem sorgfältigen Polieren.

Teilen: