Alle Kategorien
Suche

Matratzen mit Ungeziefer - Hilfreiches

Matratzen mit Ungeziefer können zu einer echten Plage werden. Wahrscheinlich waren Sie im Urlaub und haben sich diverses Kleingetier im Gepäck mitgenommen. Trotz aller Unannehmlichkeiten ist das kein Weltuntergang.

Nicht immer versteckt sich nur Geld unter der Matratze.
Nicht immer versteckt sich nur Geld unter der Matratze.

Was Sie benötigen:

  • Staubsauger
  • Schädlingsbekämpfer
  • Folie

Erste Schritte bei Ungeziefer

  • Wahrscheinlich dreht sich Ihnen bereits beim Gedanken an Matratzen mit Ungeziefer der Magen um. Schließlich haben Sie darauf Ihren Kopf, Ihr Gesicht gehabt und möchten sich jetzt nicht vorstellen, was nachts damit passiert ist. Nun ist allerdings die Einleitung von Maßnahmen gefragt.
  • Versuchen Sie zunächst herauszufinden, was Sie für Untermieter haben. Manchmal ist es nur halb so schlimm, wie es aussieht. Der schlimmste Fall könnte eine Invasion von Bettwanzen sein. Dann hilft ohnehin nur noch der Kammerjäger. Das Internet bietet eine Vielzahl an Bilddatenbanken, mit denen Sie Ihre Besucher identifizieren können.
  • Haben Sie es herausgefunden, können Sie dementsprechende Bekämpfungsmethoden wählen. Harmlose Besucher können Sie leicht selber bekämpfen. Hartnäckigere Untermieter verlangen nach einem Schädlingsbekämpfer.

Matratzen mit Untermieter behandeln

  • Sie wissen nun, mit welchem Ungeziefer sie in Ihren Matratzen zu tun haben, und können handeln. Zuallererst sollten Sie die Matratze und die gesamte Wohnung gründlich absaugen und danach den Staubsaugerbeutel wegwerfen.
  • Danach können Sie Ihre befallene Schlafgelegenheit luftdicht in Folie einpacken und mehrere Tage so liegen lassen. Je nach Schädlingsart kann die Liegedauer variieren.
  • Chemische Mittel haben auf der Schlafgelegenheit nichts zu suchen. Helfen Staubsaugen und Ersticken nicht, bleibt nur noch die Entsorgung der Schlafgelegenheit. Unter Umständen ist eine Behandlung der Wohnung durch einen Schädlingsbekämpfer notwendig, um auch die Brut zu beseitigen. Sonst haben Sie sofort wieder dasselbe Problem, wenn Sie eine neue Schlafgelegenheit besitzen.
Teilen: