Alle Kategorien
Suche

Matratze entsorgen - ein Fall für den Sperrmüll

Wer gesund schlafen möchte, sollte spätestens nach zehn Jahren eine neue Matratze benutzen. Das Entsorgen der Ausgedienten muss nicht teuer sein.

Ob Kaltschaum, Latex oder Federkern, alte Matratzen gehören in den Sperrmüll.
Ob Kaltschaum, Latex oder Federkern, alte Matratzen gehören in den Sperrmüll.

Die Matratze gehört zum Restsperrmüll

Matratzen werden, wie alle Einrichtungsgegenstände, die zu groß für die zugelassenen Abfallbehälter sind, zum Sperrmüll gezählt. Daher können Sie Ihre alte Matratze zu einem Wertstoffhof in Ihrer Stadt bringen.

Um etwas im Recyclinghof abzugeben,  brauchen Sie einen Nachweis (Ausweis), dass Sie in dieser Stadt wohnen. Meistens ist das Entsorgen einer Pkw-Ladung kostenlos. In manchen Städten werden sogenannte Sperrmüllbons ausgegeben, die Sie zur Entsorgung von bis zu vier Kubikmetern Sperrmüll pro Jahr berechtigen.

Eine städtische Sperrmüllsammlung ist mehrmals pro Jahr üblich. Dafür müssen Sie auf den entsprechenden Termin warten. Erkundigen Sie sich beim städtischen Abfallwirtschaftsamt, wann die nächste Sammlung in Ihrem Wohngebiet stattfindet. Stellen Sie den Müll erst am Abholtag in der Früh hinaus. Achten Sie darauf nicht den Bürgersteig zu blockieren.

In einigen Städten ist es außerdem möglich, eine Sperrmüllabholung zu beantragen. Gegen Gebühr können Sie Ihren Sperrmüll direkt bei sich daheim abholen lassen, was unter Umständen aber teuer werden kann. Dafür werden Sie bis zu vier Kubikmeter Sperrmüll auf einmal los.

Schon gewusst? Aus hygienischen Gründen verwerten die Deponien Matratzen thermisch, das heißt, sie werden verbrannt.

Alternativen zum Entsorgen im Müll

Viele Händler nehmen beim Kauf einer neuen Matratze einen kostenlose Matratzenentsorgung an. Manche verlangen eine geringe Gebühr. Fragen Sie am besten vor dem Kauf, ob der Händler diesen Service anbietet. Die Unternehmen nehmen die alte Matratze bei der Lieferung der Neuen mit.

Latexmatratzen und Federkernmatratzen enthalten viele Bestandteile, die sich aufbereiten lassen. Aus diesem Grund arbeiten Matratzenhersteller mit Recyclingbetrieben zusammen. Die Rückgabe im Handel führt Ihre Matratze diesem Kreislauf zu. Hier findet ein Verwerten der Rohstoffe statt. Diese Betriebe verbrennen nicht.

Sollte sich Ihre Matratze noch in einem guten Zustand befinden, ist es schade sie zu entsorgen. Fragen Sie bei karitativen Einrichtungen nach, ob sie Ihre Matratze benötigen. Eine weitere Möglichkeit ist eine kostenlose Anzeige in lokalen Zeitungen und dem Internet. 

PS: Vergessen Sie nicht, Ihre Matratze vor der Entsorgung auf mögliche Geldschätze zu untersuchen. Denn nicht nur zu Großmutters Zeiten war das ein beliebtes Versteck.

Teilen: