Alle Kategorien
Suche

Matjes einlegen - so geht's

Sie können Matjesheringe im Ganzen oder auch filetiert einlegen. Für die Zubereitung gibt es verschiedene Rezepte – je nach Geschmack.

So legen Sie Matjes selbst ein.
So legen Sie Matjes selbst ein.

Was Sie benötigen:

  • Matjes
  • Sahne
  • Mayonnaise
  • Pfeffer
  • Salz
  • Zucker
  • Zwiebeln
  • Äpfel
  • Gurken

Matjes nach Belieben zubereiten

  1. Legen Sie acht Matjesfilets über Nacht in Milch und Wasser ein.
  2. Schneiden Sie die Filets anschließend in beliebig große Stücke und legen Sie sie dann in einen Steintopf.
  3. Schälen, entkernen und würfeln Sie vier kleine Äpfel.
  4. Als Nächstes schneiden Sie zwei mittelgroße Zwiebeln in feine Scheiben.
  5. Verrühren Sie nun einen viertel Liter süße Sahne mit einem Teelöffel Senf, Essig, Zucker und einer Prise Salz.
  6. Geben Sie die Äpfel und Zwiebeln dazu und gießen Sie die Marinade über die Matjesstücke.
  7. Nach dem Einlegen lassen Sie den Matjes gut durchkühlen, bevor Sie ihn servieren.
  8. Als Beilage eignen sich frisches Bauernbrot und ein Salat.

Heringe einlegen - ein weiterer Rezeptvorschlag

  1. Sie können Ihren Matjes auch einlegen, indem Sie zunächst einen viertel Liter Mayonnaise und 400 Milliliter Sahne miteinander verrühren und die Masse nach Belieben mit Pfeffer und Zucker abschmecken.
  2. Schneiden Sie dann zwei Zwiebeln, einen Apfel und drei Gewürzgurken in kleine Stücke.
  3. Jetzt nehmen Sie eine große Schüssel, verteilen darin Zwiebel-, Apfel- und Gurkenstücke und gießen anschließend etwa ein Drittel der Soße auf. Bedecken Sie die Schicht nun gleichmäßig mit fünf Matjesheringen.
  4. Auf diese Weise legen Sie nun noch eine zweite Schicht an und verteilen abschließend darauf die restlichen Zwiebel-, Gurken- und Apfelstücke sowie die Soße.
  5. Lassen Sie das Ganze 24 Stunden im Kühlschrank zugedeckt durchziehen.
  6. Reichen Sie wahlweise Pellkartoffeln oder Schwarzbrot zu Ihrem Matjes.

Entscheiden Sie selbst, auf welche Weise Sie Ihren Matjes einlegen wollen. In jedem Fall benötigen Sie für die Zubereitungsdauer nicht länger als 20 Minuten.

Teilen: