Alle Kategorien
Suche

Massa-Haus - worauf Sie bei dem Fertighaus achten sollten

Wer sich für ein Fertighaus interessiert, wird bei der Suche vielleicht auch auf ein Massa-Haus stoßen. Welche Vorteile dieses Fertighaus hat und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie hier.

Ein Hausbau ist anstrengend.
Ein Hausbau ist anstrengend.

Das Massa Haus - Wissenswertes

  • Mit einem Massa-Haus haben Sie viele verschieden Möglichkeiten, Ihr Haus zu gestalten. Das Basis-Haus hat eine Wohnfläche von 110 qm und wird nicht unterkellert. Ebenso richten sich die Anforderungen der Häuser nach der Energiesparverordnung der EnEV von 2007.
  • Besonderheiten dieses Fertighauses ist die Befeuerung über eine Gastherme, eine Fußbodenheizung, einen Schornstein, an den ein kleiner Ofen angeschlossen ist und eine ausreichend große Garage, mit Funk-Schwingtoranlage und einer Größe von 2,6 x 7 Metern. Für die Garage fallen Kosten von ca 10.000 € an.
  • Sieht man die Gesamtkosten für das Massa-Haus, liegt man, mit einer Außenanlage von 500 qm bei ungefähr 185.000€. Die ungefähre Gesamtsumme liegt also bei 235.000 €. 
  • Dieser Preis bezieht sich allerdings nur auf ein Haus mit der Grundausstattung. Möchten Sie weiteren Komfort oder anderes einbauen, wird sich das vor allem auch am Preis auswirken.
  • Auch die Firma Massa wirbt mit sehr günstigen Häusern mit Komplett-Preis, diese Angebote sollte man sich sehr genau ansehen und sie auch in allen Einzelheiten mit einem Massa-Vertreter durchsprechen!
  • Zu beachten ist auch, dass Sie von Massa ausschließlich Grundstück und Haus kaufen. Eine Herrichtung der Außenanlagen ist hier nicht vorgesehen.
  • Zusätzliche Kosten, an die Sie bereits im Vorfeld denken sollten, sind die Notarkosten, die Grunderwerbssteuer und die Versicherungen. Außerdem könnte eine Doppelbelastung während des Hausbaus auf Sie zukommen, wenn Sie in einer Mietwohnung wohnen.

Wichtige Punkte für den Hausbau

  • Was ist mit den Baustelleneinrichtungen? Werden Sie für die gesamte Zeit des Baus von der Baufirma gestellt oder müssen Sie sich selbst um das Baugerüst kümmern?
  • Was ist mit einem Bauzaun, der Wasserversorgung und dem Baustromkasten? Ist für alles gesorgt?
  • Wer kümmert sich um Gebäude- und Grundstücksentwässerung, die Erdarbeiten, die Pflasterarbeiten, die Grünflächen, die Einfriedung und was ist mit den Erschließungskosten der Versorger?
  • Bei einem Haus ist also wirklich viel zu beachten und je mehr Sie vorher bedenken, desto weniger Überraschungen können später auf Sie zukommen.
Teilen: