Alle Kategorien
Suche

Maroni zubereiten - Rezept für Maronenpüree

Morini kann man herzhaft und süßlich zubereiten. Beispielsweise im Winter können Sie ausgezeichnet zu Wildgerichten, Ente und Ganz herzhafte Maroni zubereiten.

Maroni können Sie herzhaft oder süß zubereiten.
Maroni können Sie herzhaft oder süß zubereiten.

Zutaten:

  • 200 g Maronen/Esskastanien (vakuumverpackt, geschält und vorgegart)
  • 100 ml Wildfond oder Gemüsefond
  • 1 EL Sherry (trocken)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 l Schlagsahne
  • 2 EL Sahne (steif geschlagen)
  • Kochtopf
  • Pürierstab
  • (Spritzbeutel)

So können Sie Maroni herzhaft zubereiten

  1. Nehmen Sie, um die Maroni zuzubereiten, die vorgegarten Maronen/Esskastanien aus der Vakuumverpackung und geben Sie sie in eine Kochtopf.

  2. Geben Sie anschließend 100 ml Schlagsahne in den Kochtopf und 200 ml Wild- oder Gemüsefond dazu.

  3. Lassen Sie nun das Ganze köcheln bis die Maroni weich sind.

  4. Wenn die Maronen weich gekocht sind, wird der Inhalt des Kochtopfs über ein Sieb abgegossen und der Wild- oder Gemüsefond dabei in einem Behälter aufgefangen.

  5. Nehmen Sie nun einen Pürierstab zur Hand und pürieren Sie die Maroni. Währenddessen geben Sie nach und nach langsam etwas von dem Fond dazu, bis die gewünschte Konsistenz der Maroni erreicht ist.

  6. Nachdem die cremigen Maroni fast fertig zubereitet sind, schmecken Sie das Ganze noch mit Salz und Pfeffer und etwa 2 Esslöffel trockenem Sherry ab.

  7. Ziehen Sie nun 2 Esslöffel steif geschlagene Sahne unter das Maronenpüree.

  8. Bekanntlich isst ja das Auge mit. Aus diesem Grund sieht das Ganze schöner aus, wenn Sie die Maroni mithilfe eines Spritzbeutel zu Rosetten spritzen und auf dem Teller anrichten. Einfach mithilfe von 2 Esslöffeln Nocken abstechen und in einen Spritzbeutel füllen, direkt auf den Teller spritzen. Als zusätzliche Gemüsebeilage passen Rosenkohl und Rotkohl zu den zubereiteten Maroni.

Teilen: