Alle Kategorien
Suche

Maronencreme - Rezept für ein köstliches Geschenk

Etwas Selbstgemachtes zu verschenken, bereitet nicht nur beim Beschenkten große Freude, sondern zeigt dem Gegenüber gleichzeitig, dass das Geschenk mit Bedacht ausgewählt wurde. Besonders gut sind kleine Leckereien geeignet, die auch entsprechend gelagert werden können. Die Auswahl passender Rezepte ist vielfältig, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Maronencreme ist ein solches Rezept, das schnell zubereitet ist.

Machen Sie doch eine Creme daraus!
Machen Sie doch eine Creme daraus!

Zutaten:

  • 600 g Maronen
  • 100 g Puderzucker
  • 500 ml Milch
  • 50 g Kakaopulver
  • Vanilleschote
  • 2 cl Rum
  • 200 g Schlagsahne

Maronencreme als Geschenk zubereiten

Wenn Sie Maronencreme als Mitbringsel verschenken möchten, können Sie verschiedenste Rezepte ausprobieren, die jedoch alle aus den gleichen Basiszutaten bestehen. 

  1. Beginnen Sie mit den Maronen. Diese können Sie entweder frisch selbst zubereiten oder sie in bereits vorgegarter Variante verwenden. Frische Maronen müssen Sie vor der Verwendung schälen, was Ihnen am schnellsten gelingt, wenn Sie die Haut an der Ober- und Unterseite einschneiden. Legen Sie die Maronen dann auf ein Backblech und lassen Sie diese für gut 10 Minuten bei 200 Grad backen. Die geplatzten Schalen können Sie anschließend leicht entfernen und die gesäuberten Esskastanien für die Maronencreme verwenden.
  2. Lassen Sie die Maronen mit der Milch und der aufgeschlitzten Vanilleschote eine gute Dreiviertelstunde bei mittlerer Hitze köcheln. Sobald diese gar sind, pürieren Sie die Esskastanien mit der restlichen Milch zu einem weichen Mus. Sollten die Maronen zu viel Milch aufgenommen haben, geben Sie während des Pürierens noch etwas Milch nach.
  3. Unter dieses Mus geben Sie nun den Rum, den Kakao sowie den Puderzucker und verrühren alles zu einer glatten Masse, bevor Sie die Sahne steif schlagen. Füllen Sie die Creme im Wechsel mit der Sahne in schöne Gläser und stellen Sie diese anschließend kühl, sodass der Inhalt gut erstarrt ist, bevor Sie ein Glas verschenken. Sie können die Creme auch einfrieren und kurz vor dem Verzehr wieder aus dem Gefrierfach nehmen.

Exotische Rezepte für einen köstlichen Nachtisch

Sie können das Basisrezept ganz nach Belieben durch verschiedenste Zutaten ergänzen und so Ihre ganz persönlichen Rezepte erstellen.

  • Um eine schokoladigere Variante herzustellen, können Sie unter die Masse noch 2 EL Nuss-Nougat-Creme mischen oder Schokoladenstücke darunterheben. Auch Schokoladenpulver eignet sich gut zum Garnieren.
  • Geröstete Haselnusskerne oder verschiedene Früchte sind in Kombination mit Ihrer Maronencreme ebenfalls eine leckere Variante. Bei Verwendung von Früchten müssen Sie jedoch darauf achten, dass in diesem Fall die Creme aus Esskastanien nicht unbedingt eingefroren werden sollte, sondern besser das Geschenk gleich verzehrt werden sollte.
Teilen: