Alle Kategorien
Suche

Marmorboden neu versiegeln - alter Belag in neuem Glanz

Schon in früheren Jahren wurde gerne Marmorboden verlegt. Er ist robust und pflegeleicht. Allerdings kann es auch vorkommen, dass er im Laufe der Jahre Beschädigungen aufweist. Aus diesem Grund kann es notwendig werden, dass Sie ihn bearbeiten und neu versiegeln müssen.

Ein Marmorboden benötigt Schutz und Pflege.
Ein Marmorboden benötigt Schutz und Pflege.

Was Sie benötigen:

  • Einscheiben-Rotationsmaschine
  • Kristallisationsmittel
  • Zwei-Komponenten-Kleber
  • Schleifscheiben
  • Malerwalze
  • Versiegelung

Ein Marmorboden hat zwei ganz entscheidende Vorzüge. Zum einen ist er bei richtiger Pflege sehr strapazierfähig und zum anderen wird er dort, wo er verlegt wird, zu einem optischen Highlight. Wenn Sie einen Marmorboden neu versiegeln müssen, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Der Boden ist stumpf geworden, weil die alte Versiegelung abgetragen ist, oder Sie haben vielleicht eine Immobilie erworben, in der sich Marmorboden befindet, den Sie restaurieren wollen. Egal weshalb Sie dieses Vorhaben angehen wollen, die Umsetzung ist gar nicht so schwierig.

Den Marmorboden neu versiegeln - das sollten Sie beachten

  • Marmorboden erfährt eine Art Wiedergeburt. Die Wahl eines praktischen und gleichzeitig schönen Bodenbelages fällt immer öfter auf Marmor. Er steht in den unterschiedlichsten Designs zur Verfügung und ist bei seiner Verwendung nicht wohnraumgebunden.
  • Wenn Sie einen Marmorboden neu versiegeln wollen, ist dies zumeist zweier Tatsachen geschuldet. Der Boden zeigt Beschädigungen und dadurch ist auch die Versiegelung defekt.
  • Achten Sie bei dieser Restaurierung darauf, dass Sie nur qualitativ hochwertige Werkzeuge verwenden, die Sie bei einem Werkzeugverleih, der sich zumeist in der Nähe von Baumärkten befindet, ausleihen können. Die Materialien dazu erhalten Sie im Baumarkt. Nur so wird Ihre Arbeit zum Erfolg führen.

So versiegeln Sie den Marmorboden neu

Wenn Sie den Marmorboden restaurieren, geschieht dies in aller Regel in drei Schritten.

  1. Zuerst müssen Sie den Boden komplett abschleifen. Dies erfolgt mittels einer Einscheiben-Rotationsmaschine und der dafür vorgesehenen Schleifscheibe.
  2. Wenn Ihr Boden geschliffen ist, müssen Sie ihn gut abfegen und staubfrei machen. Kleinere Risse oder Löcher können Sie mit einem speziellen, je nach Farbe zur Verfügung stehenden Zwei-Komponenten-Kleber ausbessern. Nach dem Trocknen schleifen Sie nochmals kurz über diese Stellen. 
  3. Nachdem Sie den Boden wiederum staubfrei gemacht haben, erfolgt die Kristallisation. Hier wird der Boden ebenfalls mit der Schleifmaschine, der Kristallisationsflüssigkeit und einem Stahlwollpad bearbeitet. Dies verleiht Ihrem Marmorboden schlussendlich eine Verhärtung und Verdichtung der Oberfläche und bringt die ursprüngliche Farbgebung wieder an die Oberfläche.
  4. Nachdem alles gut abgetrocknet ist, können Sie den Boden neu versiegeln, um ihm den endgültigen Schutz zu verleihen. Hierzu wird Versiegelungsflüssigkeit auf den Boden aufgetragen und am besten mit einer Malerwalze aufgetragen. Arbeiten Sie hier mit gleichmäßigen und überlappenden Rollbewegungen, damit keine Absätze entstehen.

Damit Sie mit Ihrer neuen Versiegelung lange Freude haben, sollten Sie den Marmorboden regelmäßig mit Marmorpflegemitteln behandeln.

Teilen: