Alle Kategorien
Suche

Marmelade ohne kochen zubereiten - ein Rezept

Marmelade ohne kochen zubereiten - ein Rezept1:50
Video von Lars Schmidt1:50

Mit einem speziellen Gelierzucker können frische Früchte ohne Kochen in kürzester Zeit zu Marmelade verarbeitet werden. Allerdings ist dieser Fruchtaufstrich nicht länger als ein paar Tage im Kühlschrank haltbar. Wer ein natürliches Bindemittel vorzieht, ersteht im Reformhaus Johannisbrotkernmehl. Mit der Methode des Kaltrührens bleiben nicht nur die wertvollen Bestandteile wie Vitamine, sondern auch die Farbe und der Geschmack der Früchte erhalten. Die unkomplizierte und rasche Herstellung dieser Köstlichkeit macht Spaß und bringt Abwechslung auf den Frühstückstisch.

Was Sie benötigen:

  • Pürierstab
  • 500 g Himbeeren
  • 500 g Gelierzucker ohne Kochen oder Johannisbrotkernmehl
  • 10 Tropfen Zitronensaft oder Himbeergeist
  • Gläser mit Schraubverschluss

So gelingt Marmelade ohne zu kochen

  1. Die Himbeeren gut waschen und trocken tupfen. Es ist wichtig, dass die Früchte nicht nass püriert werden, da die Marmelade sonst zu flüssig gerät. Benutzen Sie nur einwandfreie Beeren, weil gammelige Früchte die Fäulnis beschleunigen.
  2. Die Früchte in eine Rührschüssel füllen und mit dem Gelierzucker locker vermengen. Ein sehr feines Fruchtgemisch entsteht, wenn es nur 45 Sekunden mit einem Pürierstab bearbeitet wird. Wer noch Fruchtstückchen erhalten will, zerkleinert die Himbeeren mit einem Messer.
  3. Nachdem sich der Zucker aufgelöst hat, wird nach Belieben mit ein paar Tropfen Zitronensaft oder Himbeergeist abgeschmeckt und zugleich auf natürliche Weise konserviert. Verzichten Sie auf den Alkohol, wenn auch Kinder von der Marmelade naschen.
  4. Anschließend wird die Masse in die Gläser gefüllt und gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt.- Allerdings schmeckt die Konfitüre frisch zubereitet am besten.- Kühl gelagert hält sie sich ein bis zwei Wochen. In    Kunststoffbehältern kann die Konfitüre auch eingefroren werden. Erfahrungsgemäß verliert die Marmelade nach dem  Auftauen ihre Festigkeit.
  5. Bei der Anwendung von Johannisbrotkernmehl dauert das Abbinden ca. 30 Minuten, kann aber durch das Erwärmen der Früchte beschleunigt werden.
  6. Mit dem Zusatz von  Vanille, Minze, Zimt oder Bio-Orangenschalen entstehen raffinierte Kombinationen.
  7. Bei Himbeeren empfiehlt sich die Zugabe von Holunderblütensirup oder Schokoladenstreusel.

Hinweis: Frische, knackige Früchte können auch ohne Bindemittel und ohne zu kochen, einfach püriert auf das Brot. Dafür eignen sich z.B. Zwetschgen und Aprikosen mit ihrem festen Fruchtfleisch sehr gut.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos