Alle Kategorien
Suche

Marinade für Schweinefilet - so gelingt sie

Marinade für Schweinefilet - so gelingt sie2:50
Video von Lars Schmidt2:50

Schweinefilet schmeckt langweilig? Nicht mit einer leckeren Marinade! Es muss nicht immer exotisches Tier auf der Festtagstafel sein, auch das von vielen Köchen nur mit Naserümpfen betrachtete Schwein kann ein wunderbares Mahl ergeben - gutes Filet und die richtige Marinade vorausgesetzt.

Was Sie benötigen:

  • 400 Gramm Schweinefilet
  • 100 ml Öl
  • 40 ml Sojasoße (hell)
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Worcestershiresoße
  • 2 EL Essig (Weißweinessig oder Balsamico)
  • 2 TL Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 1 EL Senf (mittelscharf)
  • etwas Knoblauch (granuliert)
  • Salz
  • Pfeffer

Schweinefilet lässt sich vielseitig nutzen und ist bei richtiger Zubereitung ein zarter Genuss. Das Fleisch lässt sich aber ebenso grillen oder am folgenden Tag kalt und klein geschnitten als Aufschnitt essen. Die Zutaten für die Marinade für Schweinefilet aus der oben stehenden Angabe reichen für zwei bis drei Personen.

Leckere Marinade für Schweinefilet

  1. Geben Sie das Öl in einen hohen Messbecher. Sojasoße, Honig, Essig, Worcestershiresoße, Zitronensaft, Senf, Knoblauch, Salz und Pfeffer hinzugeben, gut umrühren.
  2. Schneiden Sie das Fleisch in etwa zwei Finger dicke Stücke. Entfernen Sie dabei Sehnen und Haut.
  3. Geben Sie das Schweinefilet in die Marinade und legen Sie es so für einige Stunden ein.
  4. Am besten zieht das Fleisch durch, wenn es für mindestens vier bis fünf Stunden oder gleich über Nacht eingelegt wird.
  5. Der Essig kann auch gegen Weißwein oder Sherry ersetzt werden, das Aroma vom Fleisch ändert sich allerdings ein wenig.
  6. Anschließend kann das Fleisch in einer Pfanne oder auf dem Grill zubereitet werden.
  7. Braten Sie das Fleisch von jeder Seite scharf an und lassen Sie es für etwa fünf Minuten pro Seite braten (auf dem Grill bei Bedarf auch etwas länger).
  8. Anschließend nehmen Sie es aus der Pfanne, wickeln es in Alufolie und stellen es im Ofen warm. Dort können Sie es  bei 130 Grad etwas nachziehen lassen. Als Beilage bieten sich Kartoffeln, Kroketten oder Reis an.

Mariniertes Schweinefilet für den Schaschlikspieß

Mit auf den Spieß darf, was gefällt: Paprikastücke, Zucchini, Champignons, Zwiebel und Speck.

  1. Bereiten Sie die Zucchinistücke, Paprikastücke, Zwiebelstücke und Champignons vor.
  2. Geben Sie abwechselnd Gemüse und das nun etwas kleiner geschnittene Schweinefilet auf den Spieß.
  3. Die Spieße können Sie entweder im Backofen mit Grillfunktion oder im Sommer auch auf dem Grill im Garten zubereiten.
  4. Im Ofen die Spieße auf ein Backblech geben und ein wenig Honig über die Spieße geben.
  5. Bei 220 Grad mit Grillfunktion für etwa 10 bis 15 Minuten grillen, ab und zu umdrehen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos