Alle Kategorien
Suche

Marinade für Putenfleisch zubereiten - Rezept

Marinade für Putenfleisch zubereiten - Rezept2:21
Video von Lars Schmidt2:21

Zum Sommer gehört Grillen einfach dazu! Probieren Sie doch mal etwas Neues aus und marinieren Sie das Grillfleisch selber! Gerade Putenfleisch eignet sich ideal zum Marinieren! Sie werden sehen, wie lecker und einfach Marinade selbst zubereitet ist!

Zutaten:

  • Olivenöl oder Pflanzenöl
  • Knoblauch
  • Gewürze
  • Honig
  • Senf
  • Zitrone

Marinieren bedeutet, Fleisch vor dem Grillen in eine Mischung aus Öl und Gewürzen einzulegen, um es zart und würzig zu machen. Gerade Geflügel und Pute eignet sich ideal zum Marinieren, da Putenfleisch eine Fleischsorte mit wenig Eigengeschmack ist. Deswegen darf die Marinade ruhig würzig ausfallen.

Putenfleisch vor dem Grillen marinieren

  • Die Basis einer jeden Marinade bildet das Öl. Um so wichtiger ist es, dass Sie ein qualitativ hochwertiges Pflanzenöl verwenden. Sehr geeignet dazu ist zum Beispiel kalt gepresstes Olivenöl. Außerdem passt sein Geschmack wunderbar zum Grillen und gibt dem Fleisch eine mediterrane Note. Sie können aber natürlich auch andere Ölsorten verwenden, je nachdem, wie Ihre Vorlieben sind.
  • Bevor das Fleisch auf den Grill kommt, sollte es mindestens zwei bis drei Stunden mariniert worden sein. Rechnen Sie diese Zeit also bei der Vorbereitung ein. Die Dauer von zwei bis drei Stunden können Sie aber natürlich auch je nach Belieben noch etwas verlängern.
  • Geben Sie als Erstes reichlich Olivenöl in eine kleine Schale, also mindestens drei bis vier Esslöffel. Dazu pressen Sie drei Knoblauchzehen mit der Knoblauchpresse klein und geben Sie zu dem Öl. Verühren Sie alles gut.
  • Danach pressen Sie eine Zitrone aus und geben einen ordentlichen Spritzer von dem Zitronensaft zu dem Öl mit dem Knoblauch. Die Säure der Zitrone macht das Fleisch später beim Grillen besonders zart. Mischen Sie alles noch einmal mit einem Löffel durcheinander und geben dann zwei Esslöffel Honig dazu.
  • Abgerundet wird die Marinade noch mit ein bisschen Senf, Pfeffer und Gewürzen Ihrer Wahl. Oregano, Paprika oder gemischte Kräuter eignen sich gut. Wichtig ist, dass Sie kein Salz zu der Marinade geben! Denn es würde dem Putenfleisch noch vor dem Grillen zu viel Flüssigkeit entziehen und es damit zäh machen. Salzen Sie das Fleisch erst kurz bevor Sie es auf den Grill legen.
  • Wenn Sie die Marinade gründlich verrührt haben, geben Sie diese in ein flaches Gefäß und legen das Fleisch dazu hinein. Dann decken alles mit einer Frischhaltefolie ab und geben das Putenfleisch in der Marinade in den Kühlschrank. Nach einer Stunde sollten Sie das Fleisch einmal wenden, damit es von allen Seiten gleichmäßig mit der Marinade in Verbindung kommt!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos