Alle Kategorien
Suche

Margeritenbusch - Pflegehinweise

Ein Margeritenbusch ist eine hübsche Pflanze, die - im Gegensatz zu vielen anderen Topfpflanzen - recht robust ist. Wenn Sie möchten, dass Ihr Margeritenbusch möglichst lange und reich blüht, sollten Sie ihn dennoch regelmäßig pflegen.

Bei regelmäßiger Pflege bedankt sich Ihr Margeritenbusch mit vielen Blüten
Bei regelmäßiger Pflege bedankt sich Ihr Margeritenbusch mit vielen Blüten

Was Sie benötigen:

  • Gartenschere
  • Gießkanne
  • Eimer
  • Flüssigdünger
  • Wasser

Ihr Margeritenbusch kann Ihnen viele Monate lang Freude bereiten und zu einem wirklich beeindruckenden Exemplar werden, wenn Sie ihm ein wenig Aufmerksamkeit schenken.

Margeritenbusch pflegen - so geht's

  • Der Margeritenbusch sollte möglichst nicht austrocknen, da ansonsten die bereits gebildeten Knospen abtrocknen und die Pflanze weniger Blüten hervorbringt. Kontrollieren Sie deshalb täglich die Feuchtigkeit der Erde im Topf und gießen Sie Ihren Margeritenbusch ausgiebig.
  • Sollte die Erde - trotz aller Sorgfalt - doch einmal komplett ausgetrocknet sein und Sie ertasten einen harten, zusammengeschrumpften Erdballen, müssen Sie den Margeritenbusch tauchen. Hierzu füllen Sie einen Eimer mit Wasser und stellen die Topfpflanze hinein. Anfangs schwimmt der Topf auf der Wasseroberfläche, doch sobald die Erde beginnt, sich vollzusaugen, sinkt die Pflanze ins Wasser. Lassen Sie sie so lange im Eimer, bis die Erde komplett vollgesogen ist.
  • Mindestens ein Mal pro Woche sollten Sie alle verwelkten Blüten zurückschneiden; dies fördert den Blütenreichtum Ihres Margeritenbusches.
  • Ebenfalls ein Mal pro Woche können Sie Ihre Pflanze düngen. Besorgen Sie sich hierzu einen Flüssigdünger. Dieser kann ruhig von der günstigen Sorte sein, denn das genügt dem Margeritenbusch. Dosieren Sie den Dünger nach den Vorgaben auf der Flasche. Damit Ihr Margeritenbusch möglichst viel Düngerwasser aufnimmt, sollten Sie in diesem Fall ebenfalls die Methode des Tauchens wählen.
  • Wenn der Margeritenbusch einige Monate lang geblüht hat, wirkt er meist ein wenig dürftig, die Blumenstiele werden immer länger und das Grün nimmt überhand. Greifen Sie in diesem Fall zur Gartenschere und schneiden Sie die Pflanze etwa um ein Drittel zurück. Sollten Sie bei diesem Radikalschnitt abgestorbene Pflanzenteile entdecken, entfernen Sie diese bitte ebenfalls. Nach diesem Schnitt benötigt Ihr Margeritenbusch zwei bis drei Wochen, bis er wieder blüht, dafür werden Sie dann mit erneutem Blütenreichtum bis in den Spätherbst hinein belohnt.
Teilen: