Alle Kategorien
Suche

Margeriten verblüht - so retten Sie das Margeritenbäumchen

Margeritenbäumchen sind mehrjährig und somit können Sie Ihre Mageritenpflanze über den Winter retten und werden im nächsten Sommer mit der neuen Blütenpracht Ihres Mageritenstämmchens belohnt.

Verblühte Margeriten können Sie so über den Winter retten.
Verblühte Margeriten können Sie so über den Winter retten.

Was Sie benötigen:

  • Schere

Beschneiden der Margerite für die Überwinterung

  1. Schneiden Sie zuerst alle noch nicht komplett verdorrten Blüten Ihres Margeritenbäumchens ab.
  2. Schneiden Sie nun die Blütentriebe, an denen die Blüten Ihres Margeritenstämmchens gesessen haben bis zum Stammtrieb ab. Entfernen Sie also alle Pflanzenteile, an denen im Laufe der Blütenperiode mal eine Blüte gesessen hat. 
  3. Wenn Sie Zweifel haben, ob es sich um einen Blühtrieb oder um einen Stammtrieb handelt, können Sie dies leicht an der Stärke der Triebe feststellen. Die Stammtriebe sind etwas dicker und stabiler als die Blühtriebe.

Den passenden Ort der Überwinterung für Ihr Margeritenbäumchen auswählen

  • Das Mageritenstämmchen muss kühl, aber nicht zu kalt stehen. Temperaturen unter 14°Celsius schaden der Margerite.
  • Ihr Margeritenbäumchen darf auch nicht zu warm stehen. Temperaturen über 16°Celsius können zu vorzeitigem Blühtrieb führen und die Pflanze überfordern.
  • Ihre Margerite mag es auch im Winterquartier hell, aber auf keinen Fall sonnig. Direkte Sonneneinstrahlung könnte ebenfalls zu einer zu frühen Bildung von neuen Blüten führen.
  • Gut aufgehoben ist Ihr Margeritenstämmchen in einem Treppenhaus in der Nähe des Fensters, aber nicht direkt auf der Fensterbank. Es sei denn, es handelt sich um ein Nordfenster.
  • Auch in ungeheizten Wohnräumen, wie zum Beispiel Ihrem Schlafzimmer kann die Margerite überwintern.

Wenn Sie Ihr Margeritenbäumchen alle vier Wochen mit einer kleinen Dosis Wasser versorgen, können Sie das Stämmchen im Frühjahr wieder auf den Balkon, die Terrasse oder in den Garten bringen und sich an den neu sprießenden Blüten erfreuen.

Teilen: