Alle Kategorien
Suche

Marder fangen - so geht's artgerecht

Wer kennt das nicht? Ein Marder hat sich in Ihr Haus, Ihre Garage oder Ihr Gartenhäuschen eingenistet. Marder fallen unter das Tierschutzgesetz und unterliegen in Deutschland dem Jagdrecht. Wie Sie den kleinen Nager artgerecht fangen können zeigt Ihnen diese Anleitung.

Marder in Garten oder Haus? Erfahren Sie, wie der Marder artgerecht zu fangen ist.
Marder in Garten oder Haus? Erfahren Sie, wie der Marder artgerecht zu fangen ist.

Was Sie benötigen:

  • eine Durchlauffalle für Marder
  • beide Hände
  • Säcke
  • Fichtenzweige
  • Strohballen oder Tarnfolie für die Tarnung der Falle

Wie Sie die Durchlauffalle für den Marderfang spannen

      1. Entfernen Sie den Deckel des Sichtfensters.
      2. Ziehen Sie den Sicherungssplint des Deckels heraus und öffnen Sie den Deckel der Marderfalle.
      3. Nehmen Sie die Bänder des Auslösesystems heraus.
      4. Platzieren Sie den Köder auf dem Trittbrett und befestigen diesen an der Köderbefestigungsöse.
      5. Ziehen Sie das Trittbrett an dem Auslösestäbchen hoch und sichern dieses mit dem Sicherungsstift an der Vorderseite der Falle.
      6. Verschließen Sie den Deckel der Falle und sichern Sie ihn mit dem Sicherungssplint.
      7. Nehmen Sie das Band der Eintrittsklappe in die eine Hand und ziehen mit der anderen Hand die Fluchtsicherung herauf.  Ziehen Sie die Klappe auf und hängen die Kunststoffscheibe über das Auslösestäbchen.
      8. Diesen Vorgang wiederholen Sie mit der zweiten Seite. Schließen Sie den Deckel des Sichtfensters und ziehen Sie den Sicherungsstift vorsichtig heraus. Die Falle ist jetzt zum Fangen gespannt.

      Ganz wichtig ist bei Lebendfallen, das Kontrollieren der Fallen. Am Besten früh morgens, am Mittag, sowie in den Abendstunden. Um Verletzungen der gefangenen Tiere auszuschließen, müssen die Fallen immer gut verblendet werden. Zum Beispiel mit Säcken, Fichtenzweigen, Strohballen oder Tarnfolie.

      Teilen: