Alle Kategorien
Suche

Manuka-Honig aus dem Reformhaus - Wissenswertes über das Naturprodukt aus Neuseeland

Dass Honig eine positive Auswirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden eines jeden Menschen haben kann, wussten schon die alten Ägypter. Aber was hat es mit Manuka-Honig auf sich? Immer wieder wird im Reformhaus oder im Internet dieses Naturprodukt angeboten.

Manuka-Honig besitzt eine hohe antibakterielle Wirkkraft.
Manuka-Honig besitzt eine hohe antibakterielle Wirkkraft. © Rainer_Sturm / Pixelio

Der Manuka-Honig stammt von Bienen, die in der Hauptsache die Pollen der Manuka-Pflanze sammeln. Diese verwandte Art des australischen Teebaums ist im Südosten Australiens und in Neuseeland zu Hause.

Das Besondere an Manuka-Honig

  • Wissenschaftlich bestätigt besitzt der Manuka-Honig eine außergewöhnlich starke antibakterielle Wirkung. Bereits die Ureinwohner Neuseelands wussten, wie sie sich diese Tatsache zunutze machen konnten: Sie bereiteten Aufgüsse von Rinde und Blättern zu, die besonders gegen Erkältungskrankheiten oder andere Infektionen eingesetzt wurden.
  • Obwohl jeder herkömmliche Blütenhonig bereits einen leicht antiseptischen Effekt hat, besitzt der Manuka-Honig dagegen eine außergewöhnlich hohe Konzentration von Methylglyoxal. Dieser Wirkstoff ist für die antibakterielle Funktion verantwortlich. Zum Vergleich: Hat "normaler" Honig nur bis zu 20 mg/kg, so beläuft sich die Konzentration im neuseeländischen Produkt ab 20 mg/kg bis hin zu 800 mg/kg.
  • Ein weiterer Vorteil gegenüber herkömmlichem Honig ist die Unempfindlichkeit gegen Hitze. Sie können das Naturerzeugnis ohne Weiteres in heißen Getränken auflösen, ohne die Wirksamkeit einzubüßen.

Was ist beim Kauf des Naturprodukts aus dem Reformhaus zu beachten?

  • Der Manuka-Honig ist verhältnismäßig teuer. Achten Sie beim Erwerb im Internet oder im Reformhaus darauf, dass Sie das Original kaufen. Seien Sie bei vermeintlichen Schnäppchen kritisch.
  • Merkmal für den echten neuseeländischen Honig ist die Kennzeichnung der Methylglyoxalkonzentration. Hierbei handelt es sich um ein geschütztes Warenzeichen: MGO. Die Zahl hinter den Buchstaben gibt Aufschluss über die Milligrammkonzentration auf 1 kg. Je höher diese ist, um so "aktiver" wirkt der Honig und umso teurer wird das Produkt im Internet oder Reformhaus verkauft.
  • Teilweise können Sie ebenfalls das geschützte Warenzeichen UMF finden. Auch dieses gibt Auskunft über die Wirkkraft des Manuka-Honigs, allerdings nicht bezogen auf die Methylglyoxalmenge, sondern vielmehr wird diese Kennzahl vom Neuseeländischen Verband Active Manuka Honey Ass. vergeben. Auch hier gilt: Je höher die Zahl, umso intensiver die antibakterielle Wirkung.
Teilen: