Alle Kategorien
Suche

Manduca für Neugeborene - korrekte Anwendung

Wenn Sie Ihr Neugeborenes gerne viel mit sich herumtragen möchten, um ihm die nötige Wärme und Geborgenheit zu vermitteln, aber auch Ihre Hände frei haben möchten, um ein paar Dinge nebenher erledigen zu können, ist die Manduca eine gut geeignete Babytrage. Das Anlegen und Anpassen der Manduca ist sehr einfach, und Neugeborene sitzen in der orthopädisch wichtigen Anhock-Spreizhaltung.

Mit einer Manduca-Babytrage haben Sie die Hände frei.
Mit einer Manduca-Babytrage haben Sie die Hände frei.

Das Besondere der Manduca

Die Manduca-Babytrage hat besondere Vorzüge im Vergleich zu anderen Babytragen.

  • Sie können bereits Ihr Neugeborenes, wenn es über 3.500 g auf die Waage bringt, in der Manduca tragen, denn es kann in dieser mittels eines Sitzverkleinerers in der natürlichen und medizinisch bevorzugten Anhockstellung getragen werden. Die kleinen, zarten Beine befinden sich bei Neugeborenen noch innerhalb der Trage.
  • Diese Babytrage wächst mit Ihrem Neugeborenen mit. Wird es größer, kann es mit 3 Monaten bereits ohne den Sitzverkleinerer in der orthopädisch wichtigen "M-Stellung" in der sogenannten Anhock-Spreizhaltung getragen werden.
  • Kleinkinder bis ca. 20 kg Körpergewicht können auf dem Rücken getragen werden, denn die Manduca kann entsprechend verlängert werden, sodass der Schulterbereich der Kleinkinder dieser Größe noch genügend Halt und Unterstützung findet.
  • Zudem ist die Babytrage für Mütter oder Väter in alle Größen angenehm zu tragen, da sie über zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten verfügt.
  • Die Trageriemen sind breit und dick gepolstert für einen angenehmen Tragekomfort.

Vorbereitungen zum Anlegen der Babytrage

Bevor Sie Ihr Neugeborenes in die Manduca legen, sollten Sie diese zunächst für sich passend einstellen und um die Hüfte schließen.

  1. Legen Sie den Hüftgurt um Ihren Körper und schließen die Schnallen.
  2. Stellen Sie die Gurtenlänge entsprechend Ihren Maßen korrekt ein, indem Sie diese an den hierfür vorgesehenen Zugschnallen verkürzen oder verlängern.
  3. Drehen Sie nun die Schnalle nach hinten, sodass der eigentliche Babysitz vor Ihrem Bauch zu liegen kommt.
  4. Es macht Sinn, auch schon einmal die Länge der Schultergurte einzustellen, bevor Sie Ihr Neugeborenes hineingelegt haben, denn dies ist so bedeutend einfacher.

So legen Sie die Babytrage für Neugeborene korrekt an

  1. Legen Sie Ihr Neugeborenes mit dem Rücken auf die Manduca, die Beine zeigen in Richtung Ihres Schoßes. Achten Sie darauf, dass die Kopf-Nackenstütze bis an den oberen Schädelrand reicht.
  2. Nun ziehen Sie den Sitzverkleinerer zwischen den Beinen Ihres Schatzes hindurch, ähnlich einer Windel, bis vorne über den Bauch.
  3. Schließen Sie den Sitzverkleinerer fest mittels der hierfür vorgesehenen Druckknöpfe.
  4. Sorgen Sie dafür, dass die kleinen Beinchen Ihres Neugeborenen innerhalb der Babytrage verbleiben, sodass es in der Anhock-Spreizhaltung verweilt.
  5. Nun heben Sie Ihr Baby mit dem Rückenteil der Trage sanft gegen Ihre Brust und halten es dort fest.
  6. Ziehen Sie sich die Träger nacheinander über die Arme und bringen diese in die richtige und bequeme Schulterposition.

Jetzt haben Sie Ihren kleinen Schatz gut gesichert und können sich frei bewegen. Dennoch haben Sie Ihr Baby immer mit dabei.

Teilen: