Alle Kategorien
Suche

Malervlies - Verwendungstipps

Sie wollen renovieren und/oder Wände mit Farbe anstreichen. Dann benutzen Sie einfach Malervlies zum Abdecken Ihrer Arbeitsstelle.

Mit Malervlies sind Farbkleckse sein Problem.
Mit Malervlies sind Farbkleckse sein Problem.

Was Sie benötigen:

  • Malervlies (Rollen im Bauhandel)

Malervlies - so benutzen Sie es beim Renovieren

  • Gerade Laien und Anfänger sind weniger geübt als Fachleute und verschmutzen beim Renovieren oft unvorhergesehen den Boden. 
  • Wer schon einmal versucht hat, Farbe, Kleister oder Tapetenreste vom Boden, vom Teppichboden oder (schlimmer) von Treppenstufen, Pflastersteinen oder Beton wieder weg zu bekommen, weiß es zu schätzen, Vorsichtsmaßnahmen vor Beginn der Arbeit zu ergreifen.
  • Daher ist es angebracht, vor den Malerarbeiten und auch beim Renovieren und Tapezieren allgemein, den Boden mit Malervlies abzudecken. 
  • Auch bei verschmutzenden Außenarbeiten wie dem Abklopfen von Putz oder ähnlichem können Sie die betreffenden Stellen mit Malervlies abdecken und den enstandenen Gesteinschmutz samt Malervlies aufzunehmen.
  • Da gutes Malervlies auch Flüssigkeiten aufnimmt, ist die Gefahr gering, dass Farb- und Lösungsmittelreste mit den Schuhen aus dem Arbeitsbereich getragen werden.
  • Die Investition für eine Rolle Malervlies hält sich übrigens in Grenzen, rechnen sie mit etwa zwei Euro pro Meter.
  • Zudem kann das Vlies auch mehrmals verwendet werden. Sie können es also beim Fortgang der Arbeit getrost einige Male weiterziehen. Oder Sie bedecken gleich die gesamte Arbeitsfläche einheitlich.
  • Denn gutes Malervlies ist auch rutschfest, das heißt es entstehen durch Rutschen der Unterlage weder freie Flächen noch rutschen Sie auf dem Vlies aus, so wie es Ihnen auf klitschigen und nassen Flächen durchaus passieren kann.
Teilen: