Alle Kategorien
Suche

Malediven im Sommer bereisen? - Wissenswertes und Reisehinweise

Sie planen Ihren Jahresurlaub im Sommer und möchten unbedingt auf die Malediven? Die Malediven sind ein beliebtes Reiseziel - auch und gerade für Taucher. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, welche Einreisebestimmungen es gibt und was Sie im Sommer auf den Malediven erwartet.

Traumstrände finden Sie auf den Malediven garantiert.
Traumstrände finden Sie auf den Malediven garantiert.

Bestimmungen der Malediven, die nicht nur im Sommer gelten

Viele Dinge sind auf den Malediven nicht erlaubt, daher sollten Sie sich vor Ihrem Sommerurlaub gut informieren.

  • Da die Malediven ein streng nach dem Islam gerichtetes Land sind, ist FKK nicht erlaubt. Auch Frauen ist es nicht erlaubt, ohne Bikinioberteil am Strand zu liegen. Da dies ein offizielles Verbot ist, sind auch hohe Strafen für Nichteinhaltung dieser Regel angesetzt. 
  • Der Besitz von Drogen ist verboten, hier werden die Strafen auch sehr hoch angesetzt.
  • Die Einfuhr und der Besitz von Alkohol sind darüber hinaus verboten. Die Inseln, auf denen die Hotels gebaut wurden, dürfen jedoch Alkohol an die Gäste ausschenken.
  • Wer angeln möchte, muss besondere Bestimmungen beachten. Auf den Malediven ist das Angeln mit Harpunen und Ruten nicht erlaubt. Mit manchen Anbietern kann man allerdings auf Hochseeangeltour gehen.
  • Die meisten Hotelinseln sind nicht behindertengerecht gebaut. Das heißt, wenige haben gepflasterte Wege oder behindertengerechte Unterbringungsmöglichkeiten.
  • Haustiere darf man nur mit einer Sondergenehmigung auf die Malediven mitnehmen.
  • Um in die Malediven einzureisen, reicht ein Reisepass, der noch mindestens 6 Monate länger gültig ist, als man überhaupt im Land bleiben möchte. Weitere Vorkehrungen müssen Einreisende aus Europa nicht treffen. Da die Zollbestimmungen sehr streng sind, sollte man auf die Einfuhr von Drogen, pornografischer Literatur, Tieren, Schweinefleisch und Alkohol verzichten. 
  • Viele Hotels auf den Malediven sind darüber hinaus nicht besonders gut auf Kinder eingestellt, daher sollte man sich darüber im Reisebüro gut informieren und beraten lassen.

Dies erwartet Reisende im Sommer auf den Malediven

  • Sofern man während der deutschen Sommermonate auf die Malediven reist, wird man feststellen, dass die Haupturlaubszeit dorthin schon vorüber ist. Die beste Zeit, um auf die Malediven zu reisen, sind die Monate Dezember bis April, da dann dort Sommer ist.
  • Während der Monate Juni bis August kann es passieren, dass man durch den Süd-West-Monsun heftige Stürme und Niederschläge miterlebt. Dies ist in den tropischen Ländern allerdings normal. Die Niederschläge sind meist kurz und sehr stark. Tage, an denen es komplett durchregnet, sind allerdings sehr selten.
  • Der Zeitunterschied im Sommer beträgt zu unserer Zeit 3 Stunden. Da manche Inseln in einer anderen Zeitzone liegen, kann es hier zu Abweichungen kommen.
  • Wer im Sommer (Mai bis Oktober) auf die Malediven fährt, muss mit höchstens 4-6 Sonnenstunden am Tag rechnen. In den niederschlagsreichsten Monaten Juni und Juli kann man mit weniger Sonnenstunden rechnen.
  • Trotz der kurzen Sonnenzeiten sollten Urlauber an ausreichenden Sonnenschutz denken, da die Sonne zwar kürzer, aber trotzdem sehr intensiv scheint.
  • In unseren Sommermonaten hat es auf den Malediven trotz Nebensaison noch durchschnittlich 30 Grad Celsius.

Die Malediven sind ein traumhaftes Urlaubsziel. Grade Taucher und sonnenhungrige Menschen kommen dort voll auf ihre Kosten und wer sich an die vorherrschenden Bestimmungen hält, kann dort einen sehr schönen Urlaub verbringen.

Teilen: