Alle Kategorien
Suche

Mainacht - Streiche humorvoll gestalten

Streiche in der ersten Mainacht sind äußerst beliebt. Kinder und Jugendliche ziehen abends durch die Straßen und spielen ihrem Umfeld harmlose Streiche. Kleine Streiche können aber nicht nur außerhalb gespielt werden, auch in der eigenen Familie können Sie für den einen oder anderen Lacher sorgen.

Lustige Streiche gehören zur Mainacht.
Lustige Streiche gehören zur Mainacht.

Die Mainacht muss friedlich verlaufen

Bevor Sie Ihr Umfeld durch den einen oder anderen Streich in Aufruhr versetzen - denken Sie daran, dass Maischerze erlaubt sind, Straftaten jedoch nicht!

  • Traditionell finden in der Nacht zum 1. Mai Streiche statt. Bei den meisten davon handelt es sich um lustige, kreative und originelle Streiche. Leider werden aber auch immer öfter böse Streiche gespielt, diese haben meistens mit Sachbeschädigung und anderen Gefährdungen zu tun.
  • Begünstigt werden diese durch alkoholbedingte Fehleinschätzungen und einer großen Portion Übermut und Leichtsinn. Damit die Mainacht kein polizeiliches Nachspiel hat, sollten sich die Streiche immer im harmlosen Rahmen bewegen.

Harmlose Streiche sind erlaubt

  • Zu den bekanntesten Streichen gehört der Klingelstreich. Bei diesem Streich geht man von einer Haustür zur anderen, klingelt und rennt sofort hinter den nächsten Busch oder Baum. Einige Kinder rennen auch direkt weiter bis zum nächsten Haus.
  • Die Nacht zum 1. Mai ist die bekannte Hexennacht, auch Walpurgisnacht genannt. Weit verbreitet ist für diesen Abend der Streich mit dem Toilettenpapier. Wickeln Sie ein Vogelhäuschen oder einen Baum mit dem Papier ein. Sehr oft werden auch parkende Autos eingewickelt, davon sollten Sie jedoch Abstand nehmen. Sehr schnell befindet sich ein Kratzer im Lack oder der Außenspiegel wird unbeabsichtigt beschädigt.
  • Streiche sind aber auch im Kreis der Familie sehr beliebt. Lackieren Sie Ihrem Vater zum Beispiel in der Nacht die Fingernägel. Er wird sich wundern, wenn er am nächsten Tag aufsteht.
  • Nehmen Sie eine leere Duschgel-Verpackung und befüllen Sie diese mit Ketchup. Ihr nächstes "Opfer" wird die rote Dusche so schnell nicht mehr vergessen.
  • Versehen Sie die Eingangstür mit Frischhaltefolie. Betätigen Sie die Klingel und warten Sie, bis jemand die Tür öffnet. Der eine oder andere Lacher ist Ihnen mit diesem Streich garantiert. Oder schmieren Sie die Türklinken mit Ketchup oder Zahnpasta ein.

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, solange die Streiche harmlos ausfallen, wird Ihnen niemand den kleinen Spaß übel nehmen. Viel Spaß und eine schöne Mainacht.

Teilen: