Alle Kategorien
Suche

Magnolienbaum schneiden - so geht's

Schneiden Sie den Magnolienbaum nur, wenn es sein muss. Die richtigen Hinweise unterstützen Sie dabei, den Eingriff korrekt vorzunehmen.

Der Magnolienbaum entfaltet im Frühjahr seine Blütenpracht.
Der Magnolienbaum entfaltet im Frühjahr seine Blütenpracht.

Da der Magnolienbaum sehr langsam wächst und er sehr empfindlich ist, ist das Schneiden grundsätzlich nicht ratsam. Ist es dennoch notwendig, gehen Sie dabei sorgfältig vor. Gelingt der Eingriff nicht perfekt, kann die Pflanze Schaden nehmen. Es bilden sich wuchernde Triebe aus, der Baum wächst nicht mehr richtig oder geht sogar ein.

Das richtige Werkzeug zum Schneiden verwenden

Die Verwendung vom richtigen Werkzeug ist die Voraussetzung für das Gelingen des Eingriffs. So vermeiden Sie unnötige Verletzungen und das Ausbreiten von Krankheiten beim Magnolienbaum. Reinigen Sie das Werkzeug vor und nach der Aktion gründlich. Ratsam ist zudem die Verwendung von Desinfektionsmittel aus dem Haushalt.

Achten Sie darauf, dass das Gerät absolut scharf geschliffen und sauber ist. Nur ein glatter und sauberer Schnitt ist ein gelungener. Entstehen Quetschungen und Reisstellen öffnen diese Wunden Keime Tür und Tor.

Welche Art von Geräten Sie einsetzen, hängt von der Dicke der Zweige ab. Es kann eine einfache oder stärkere Gartenschere Verwendung finden. Für sehr starke Äste wählen Sie eine Astsäge aus.

Den Eingriff beim Magnolienbaum richtig vornehmen

Halten Sie sich an folgende Regeln, wenn Sie den Baum zurückschneiden:

  • Schneiden Sie bei trockenem Wetter, um Krankheiten vorzubeugen.
  • Verwenden Sie nur einwandfreies Werkzeug.
  • Führen Sie einen glatten und geraden Schnitt durch.
  • Folgen Sie der natürlichen Wuchsform und erhalten Sie somit eine schöne Optik.
  • Wählen Sie sich überkreuzende, kranke, verletzte, abgestorbene und dünne Triebe für den Schnitt aus.
  • Entfernen Sie kranke und schadhafte Anteile sofort, ohne eine Wundversorgung vorzunehmen.
  • Schneiden stärkere Zweige direkt am Ast.
  • Lassen Sie keine hässlichen Stummel stehen.
  • Behandeln Sie entstandene Wunden.

Die Pflege nach dem Schnitt

Nach dem Schneiden braucht der Magnolienbaum eine gute Pflege. Streichen Sie die Schnittstellen mit einem Pilz hemmenden Baumwachs ein, um so die beim Schnitt entstandenen Verletzungen zu verschließen. Es sind vor allem die Pilzsporen, die Pflanzen krank machen und deren Lebenserwartung erheblich beeinträchtigen können. Das aufgetragene Wachs verhindert das Eindringen von Schädlingen in die Wunde des Baumes und ihr Vordringen in das Holz.

Nach der Behandlung ist es wichtig, dass Sie den Wundverschluss beobachten. Entdecken Sie Risse, Sprünge oder Ähnliches sind diese sofort mit dem Baumwachs auszubessern. Bei Unterlassung finden Keime leichten Zugang.

Magnolienbäume sind sehr artenreich - es gibt über 200 Arten. Alle beanspruchen von Natur aus sehr viel Platz, um Ihre ganze Schönheit zu entfalten. Die in unseren Breitengraden bekannteste Art, ist die Tulpenmagnolie (Magnolia soulangeana).Sie zeichnet sich durch ihre großen Blüten aus.

Wenn Sie Ihren Baum nach den genannten Hinweisen schneiden, können Sie diese prachtvolle Blüte erhalten. Der Baum wird sich schnell vom Schnitt erholen und neue Triebe austreiben. Das geeignete Baumwachs erhalten Sie im Fachhandel.

Teilen: