Alle Kategorien
Suche

Magnolie - Krankheiten vorbeugen

Eine gut gepflegte Magnolie am richtigen Standort wird nur selten von Krankheiten befallen und ist äußerst robust. Ihre Wurzeln, die dicht an der Erdoberfläche verlaufen, sind allerdings empfindlich, deshalb sollten Sie rund um den Stamm nicht graben oder hacken, damit Sie die Pflanze nicht verletzen.

Magnolien bilden sehr große Blüten.
Magnolien bilden sehr große Blüten. © Gerd Altmann / Pixelio

Um Ihre Magnolie vor Krankheiten zu schützen, sind die Auswahl des Standorts und die richtige Pflege der Pflanze wichtig, damit sie gut wachsen kann und widerstandsfähig bleibt.

Auswahl der Standorts für die Magnolie

  • Suchen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Platz für Ihre Magnolie aus, an dem sie vor Wind geschützt ist. Gut geeignet ist hierfür ein Standort vor der Hauswand oder einer anderen Mauer.
  • Bei den früh blühenden Sorten können die Knospen bei Spätfrosten leicht erfrieren, wenn Sie also in einer Gegend wohnen, in der es im Winter lange kalt bleibt, sollten Sie eher eine der Sorten wählen, die erst später ihre Blüten bilden. Hierfür ist besonders die Sommermagnolie gut geeignet, die erst ab Juni blüht.
  • Schützen Sie Ihre Pflanze im ersten Winter vor dem Frost, indem Sie den Boden rund um die Magnolie mit einer dicken Schicht Mulch oder Laub bedecken. Sie ist nur im ersten Jahr etwas empfindlich, später dann aber gut winterhart.

Krankheiten durch gute Pflege verhindern

  • Halten Sie den Boden rund um die Pflanze immer leicht feucht. Sorgen Sie aber dafür, dass überschüssiges Wasser leicht abfließen kann, und lockern Sie einen sehr dichten Boden daher vor dem Pflanzen etwas auf.
  • Magnolien bilden ihre Wurzeln unter anderem auch sehr nah an der Erdoberfläche. Hacken Sie deshalb nicht rund um die Pflanze, weil Sie auf diese Weise leicht die Wurzeln verletzen können, sodass es zu Krankheiten kommen kann. Um Unkraut rund um den Stamm zu verhindern, können Sie den Boden mit einer Schicht Mulch bedecken, dadurch sorgen Sie auch gleichzeitig dafür, dass die Erde nicht austrocknet.
  • Ein Schnitt ist bei Magnolien normalerweise nicht nötig, wenn Ihnen die Pflanze zu groß geworden ist, können Sie sie aber ruhig zurückschneiden, sie verträgt das ganz gut. Am besten machen Sie diesen Schnitt gleich nach der Blüte. Generell sollten Sie für eine Magnolie aber reichlich Platz einplanen, denn sie wird in den meisten Fällen sehr hoch und breit und ein späteres Umpflanzen an einen anderen Standort verträgt sie gar nicht gut.
Teilen: