Alle Kategorien
Suche

Magnetfelder abschirmen - so könnte es gelingen

Magnetfelder können zu großen technischen Problemen führen, aus diesem Grund müssen Sie diese oft abschirmen. Je nach Art des Feldes ist das nicht ganz einfach.

So können Sie Magnetfelder abschirmen.
So können Sie Magnetfelder abschirmen. © Albrecht_E._Arnold / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Ferromagnetische Metalle
  • Leitende Metalle

Abschirmung von statischen und niederfrequenten Magnetfeldern

  • Wenn Sie Magnetfelder von Dauermagneten abschirmen wollen, zum Beispiel weil Sie starke Permanentmagnete gekauft haben und Angst haben, dass die Magnete elektronische Geräte beschädigen, müssen Sie diese nur in ein Behältnis geben, das aus einem Material besteht, welches von Magneten angezogen wird. Eine Bonbondose oder eine Keksdose kann solche Felder schon ausreichend abschirmen. Das Abschirmen beruht darauf, dass die Feldlinien nun durch das Material laufen und daher nicht außerhalb der Behältnisse wirken können.
  • Die Intensität der Abschirmung hängt von der Dicke des Materials ab und von dem Material selber. Je höher dessen magnetische Permeabilität ist, umso besser die Wirkung. Spezielle Nickel-Eisen-Legierungen, sogenannte Mu-Metalle haben die beste Wirkung.
  • Da es in der Praxis oft nicht darum geht, Magnetfelder komplett abzuschirmen, sondern nur einen bestimmten Bereich vor dem Einfluss zu schützen, genügt es meist, wenn Sie ein Blech aus einem ferromagnetischen Material z. B. etwas Karosserieblech, zwischen den Magneten und das Bauteil, das abgeschirmt werden soll, bringen. So können Sie einen Tonkopf eines Rekorders vor den Wirkungen der Magnetfelder vom Motor und dem Trafo schützen, indem Sie etwas Blech vor den Tonkopf schrauben.

Abschirmen von hochfrequenten elektromagnetischen Feldern

  • Die ständig wechselnden Magnetfelder, die mit elektrischen Feldern gekoppelt sind, erzeugen elektromagnetische Wellen. Sie kennen das von Radiowellen, Mikrowellen und ähnlicher Strahlung.
  • Wenn Sie etwas gegen diese Art von Magnetismus abschirmen wollen, müssen Sie den abzuschirmenden Bereich mit einem leitfähigen Material umgeben. In diesem fließt, durch die von den Wellen ausgelöste Induktion, Strom, der seinerseits ein Feld erzeugt.
  • Wichtig sind beim Abschirmen dieser Magnetfelder, dass das Material elektrisch leitend ist, und dass es rundum geschlossen ist. Sie müssen also den Bereich, den Sie abschirmen wollen, lückenlos umgeben, denn jedes Loch hat die Wirkung eines Pols. So würden Sie Magnetfelder erzeugen, statt abzuschirmen.
  • In der Praxis stehen Sie dann oft vor dem Problem, wie Sie elektrische Leitungen durch diesen Schirm führen können. Die Gestaltung solcher Durchgänge ist schwierig, Sie können es mit leitfähigen Metallgeflechten probieren.
Teilen: