Alle Kategorien
Suche

Magnet: Schmuck herstellen geht so

Die kleinen starken Neodymmagnete eignen sich gut für die Schmuckherstellung. Sie können diese als Verschlüsse verwenden, oder damit Nadeln ersetzen.

Aufbau des Magnetverschlusses der Kette.
Aufbau des Magnetverschlusses der Kette.

Was Sie benötigen:

  • Fimo
  • Rasierklnge
  • Neodymmagnete
  • Perlonfaden
  • Schmuckzubehör

Verschlüsse mit Magneten herstellen

Stellen Sie sich eine Schmuckkette vor, die so eng ist, dass Sie nicht über den Kopf gezogen werden kann, die aber scheinbar keinen Verschluss hat. Das können Sie mit Magneten basteln.

  1. Rollen Sie aus Fimo Perlen, die so groß sind, dass Sie im Inneren zwei kleine Magnete unterbringen können. Sie sollen zumindest ein paar Perlen in dieser Größe herstellen. Der Rest der Kette kann aus anderen Perlen bestehen.
  2. Wählen Sie eine Perle aus, die zum Verschluss des Schmucks werden soll. Legen Sie diese in den Kühlschrank, damit Sie fest wird und nicht so leicht verformt werden kann.
  3. Schneiden Sie die Perle mit einer Rasierklinge in der Mitte durch. Entfernen Sie nun aus der Schnittfläche mit einer Nadel oder einem kleinen Spatel so viel Material, dass Sie in jede Seite einen Magneten einfügen können. Stechen Sie ein Loch in jede Perlenhälfte, das senkrecht in die Aushöhlung geht.
  4. Brennen Sie nun die Perlen nach Vorschrift im Ofen. Brennen Sie den Magneten nicht mit, einige Neodymmagnete entmagnetisieren schon bei 80°C. Lassen Sie die Perlen abkühlen.
  5. Nun fädeln Sie einen langen Nylonfaden auf eine Nadel. Stechen Sie von außen in die Halbperle ein und von innen wieder zurück. Es soll eine große Schlaufe über der Aushöhlung entstehen.
  6. Kleben Sie einen der Magnete in die Aushöhlung und ziehen Sie die Schlaufe fest. Fädeln Sie, wenn der Klebstoff trocken ist, die Perlen für den Halsschmuck auf. Als Letztes befestigen sie nun die andere Halbperle, wie bei der ersten Hälfte beschrieben. Achten Sie darauf, den Magneten richtig herum einzukleben, er muss von dem Anderen angezogen werden.
  7. Jetzt haben Sie eine Halskette, die mit einem Magneten unsichtbar verschlossen wird. Sie können auch andere Schmuckstücke nach dieser Methode herstellen.

Weitere Anregungen für Schmuck

  • Basteln Sie schöne große Perlen aus Fimo, in die Sie an einer Stelle einen Magneten einfügen. Sie können diese Perlen als Ohrschmuck tragen, wenn Sie auf die andere Seite des Ohrläppchens einen weiten Magneten setzen (oder als Brosche). Die Befestigung von Schmuck mit Magneten benötigt keine Ohrlöcher und zersticht keinen Stoff.
  • Fertigen Sie eine ca. 5 mm dicke Platte aus Fimo. Stechen Sie mit einem Plätzchenausstecher beliebige Formen aus. Bringen Sie in der Mitte eine Vertiefung an, in die später ein Magnet geklebt wird. Machen Sie einige bunte Halbkugeln aus Fimo, in die auch Löcher für die Magnete kommen. Stechen Sie in die ausgestochene Form ein Loch, durch das Sie später ein Leder oder Chiffonband ziehen können. So haben Sie Schmuck, bei dem Sie die Perlen und die Grundplatte beliebig kombinieren können.
Teilen: