Alle Kategorien
Suche

Magix Video deluxe - so schneiden Sie Ihren Film

Die Software Video deluxe der Firma Magix ist seit einigen Jahren auf dem Markt. Sie können damit Ihre Videos bearbeiten, zum Beispiel Szenen schneiden, Übergänge (Blenden) einfügen, einen Titel und einen Abspann hinzufügen etc. Die Handhabung des umfangreichen Programms ist intuitiv und wird hier anhand des Schneidens vorgestellt.

Schneiden Sie Ihre Urlaubsvideos zurecht.
Schneiden Sie Ihre Urlaubsvideos zurecht. © Axel Rahne / Pixelio

So schneiden Sie mit Magix Video deluxe

Bild 0
  1. Starten Sie das Programm. Sie werden gefragt, ob Sie ein neues Projekt anlegen oder ein vorhandenes öffnen wollen.
  2. Wechseln Sie auf den Reiter "Import" und lassen sich im unteren Bereich durch Klick auf das entsprechende Symbol daneben die Timeline anzeigen.
  3. Ziehen Sie nun aus der Dateiliste, die rechts oben eingeblendet ist, das Video in die Timeline, das Sie schneiden möchten.
  4. Drücken Sie auf den Button "Play", um die Szene anzusehen. Betätigen Sie den Button erneut an der Stelle, an der Sie schneiden möchten. Der Cursor bleibt exakt stehen. Mit den Pfeiltasten rechts und links Ihrer Tastatur können Sie den Cursor exakter positionieren.
  5. Markieren Sie das Objekt durch Klick mit der Maus darauf. Es wird farblich hervorgehoben. Der Cursor wird hierdurch nicht bewegt.
  6. Klicken Sie nun auf das Symbol "Szene zerschneiden" im Player oder drücken die Taste T auf Ihrer Tastatur. Das Objekt wird an der Stelle geschnitten, an der der Cursor steht.
Bild 1

Auf dieselbe Weise wird die unterhalb der Videospur befindliche Audiospur geschnitten.

Diese Möglichkeiten haben Sie nach dem Schneiden

  • Wiederholen Sie den Vorgang an einer anderen Stelle desselben Objekts. Nun haben Sie drei getrennte Objekte, von denen Sie eines oder mehrere durch Betätigen der Entfernen-Taste löschen können.
  • Sie können eines der Objekte ausschneiden und woanders einfügen.
  • Über den Reiter Blenden besteht die Möglichkeit, zwischen den erzeugten Objekten einen Übergang einzufügen.
  • Wenn Sie Strg gleichzeitig zur Entfernen-Taste drücken, wird alles, was sich rechts vom Objekt befindet, herangezogen, sodass keine Lücke entsteht. 
  • Setzen Sie den Mauspfeil an das Ende des Objekts und ziehen, sobald Sie den Doppelpfeil sehen, bei gedrückter Maustaste nach links, um das Objekt zu verkleinern, also einzelne Frames unsichtbar zu machen. Das funktioniert natürlich auch am Anfang des Objekts.
  • Möchten Sie die Frames doch wieder verwenden, ziehen Sie das Ende des Objekts einfach wieder in die entgegengesetzte Richtung. Magix Video deluxe arbeitet nämlich non-destruktiv. Das bedeutet, alles, was Sie von einem Objekt entfernen oder unsichtbar machen, steht nach wie vor auf der Festplatte zur Verfügung.
  • Die Audiospur, die eventuell mitimportiert wurde, trennen Sie übrigens so: Markieren Sie das Objekt (= die importierte Videoszene) und wählen im Menü Bearbeiten - Gruppe auflösen. Dann klicken Sie auf die Audiospur, die sich unterhalb der Videospur befindet, und drücken Entfernen. Nun können Sie eine neue Tonspur aufnehmen.
Bild 3

Die Arbeitsweise von Video deluxe ähnelt sehr dem ebenfalls von Magix vertriebenen Audiobearbeitungsprogramm Samplitude. Beide arbeiten objektbasiert und non-destruktiv. Selbst die Shortcuts sind nahezu identisch. Wer damit schon gearbeitet hat, wird sich in Video deluxe sehr leicht tun - und umgekehrt.

Bild 3
Bild 3
Teilen: