Alle Kategorien
Suche

Magenbrot selber backen - ein Rezept

Magenbrot selber backen - ein Rezept3:02
Video von Lara Marie Balzer3:02

Magenbrot ist ein köstliches Gebäck, das oft auf Jahrmärkten angeboten wird. Sie können aber auch dieses magenfreundliche Brot selbst backen. Wichtig sind vor allem die Gewürze, wie Zimt und Gewürznelken.

Zutaten:

  • Für den Teig:
  • 25 g Pottasche
  • 300 ml starken Kaffee
  • ½ Zitrone
  • 900 g Zucker
  • 1 Msp gemahlene Gewürznelken
  • ½ TL Zimt
  • 100 g Kakao
  • 900 g Mehl
  • für die Glasur:
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 300 ml Wasser
  • 800 g Zucker
  • 50 g Kakao
  • ½ TL Zimt

Das Magenbrot hat seinen Namen aufgrund seiner magenfreundlichen Gewürze. Sie brauchen nicht extra auf den Weihnachtsmarkt warten, sondern können es selbst nachbacken und somit jederzeit in den Genuss dieses Gebäcks kommen.

So backen Sie das Magenbrot

  1. Lösen Sie die Pottasche in dem heißen, starken Kaffee auf.
  2. Pressen Sie nun den Saft der halben Zitrone aus und geben Sie ihn gemeinsam mit Zucker, den gemahlenen Gewürznelken, Zimt und dem Kakao in den Kaffee und verrühren es.
  3. Als Letztes fügen Sie noch das Mehl hinzu und vermengen alles, bis ein fester Teig entsteht.
  4. Wickeln Sie den Teig in Folie ein und legen Sie ihn für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.
  5. Legen Sie auf ein Backblech Backpapier aus. Rollen Sie den Teig zu daumendicken Würsten und legen Sie sie auf das Blech.
  6. Backen Sie den Teig bei 180 °C für etwa 10 bis 15 Minuten. Das Gebäck ist fertig, wenn es unten etwas gelblich ist.
  7. Schneiden Sie das Magenbrot schräg in etwa 1 bis 2 cm lange Stücke.

So glasieren Sie das Magenbrot

  1. Reiben Sie die Zitrone und geben Sie die Schale zusammen mit dem Wasser in eine Pfanne.
  2. Fügen Sie Zucker, Kakao und Zimt hinzu und lassen Sie alles zusammen etwa 1 bis 2 Stunden kochen.
  3. Die Glasur ist fertig, wenn sie Fäden zieht.
  4. Geben Sie eine Handvoll Magenbrot in eine Schüssel und übergießen Sie es mit etwas heißer Glasur.
  5. Vermischen Sie beides so lange, bis das Gebäck vollständig in der Glasur gehüllt ist.
  6. Glasieren Sie auch das restliche Magenbrot auf diese Weise.

Besonders lecker ist dieses Gebäck, wenn Sie es für zwei Tage in einer geschlossenen Dose aufbewahren. Dann ist das Magenbrot besonders saftig und aromatisch.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos