Alle Kategorien
Suche

Mädchenauge - So pflegen Sie die Staude

Das Mädchenauge mit seinen gelben Blättern verschönert jeden Garten. Wenn man die Staude richtig pflegt, hat man auch lange Freude an ihr.

Ein Mädchenauge ist recht pflegeleicht.
Ein Mädchenauge ist recht pflegeleicht. © Angelika_Koch-Schmid / Pixelio

Das Mädchenauge - ein Korbblütler

Das Mädchenauge ist eine Pflanze, die als Zierpflanze in vielen Gärten blüht.

  • Beim Mädchenauge handelt es sich um eine Staude, also eine krautige Pflanze, die mehrere Jahre überdauern kann. Sie hat gelbe Blätter wie die Sonnenblume, ist jedoch kleiner. Ihre Blätter haben eine längliche schmale Form. Die Pflanze, deren botanischer Name Coreopsis lautet und die auch Schöngesicht genannt wird, blüht von Juli bis September. Sie erreicht bis zu 60 Zentimeter Höhe und zählt zu den Korbblütlern, so heißen Gewächse, deren Blätter körbchenförmig angeordnet sind und zu denen beispielsweise auch die Margerite und die Sonnenblume gehören.   
  • Sehr anspruchsvoll ist das Mädchenauge nicht, jedoch ist ein sonnenbeschienener Platz von Vorteil, auch wächst die Staude in jedem Boden. Sie sollte allerdings im Frühling und im Sommer regelmäßig mit Kompost oder einem Langzeitdünger gedüngt werden.

So pflegen Sie Ihre Zierpflanze

Wenn das Mädchenauge gute Pflege erhält, bereitet es lange Freude.

  • Soll das Mädchenauge den ganzen Sommer über blühen, sollten Sie welke Blüten regelmäßig entfernen, um neuen Flor zu fördern. Gut ist es auch, die Fruchtstände von Zeit zu Zeit abschneiden. Zwar stellt das Mädchenauge keine besonderen Anforderungen an den Boden, ist es jedoch sehr heiß, sollten Sie ein wenig gießen. Wenn die Blütezeit im Herbst zu Ende ist, ist es ratsam, die Pflanze bis zur Basis herunterzuschneiden, so übersteht sie Fröste besser.
  • Sinnvoll ist es auch, wenn Sie Mehltau vorbeugen, da dieses Problem beim Mädchenauge bei ungünstigem Wetter auftreten kann. Vorbeugen können Sie, wenn Sie die Staude regelmäßig mit Ackerschachtelhalm-Tee gießen. Ist der Mehltau schon vorhanden, helfen biologische Fungizide.   
  • Vermehren können Sie das Mädchenauge, indem Sie im Frühjahr den Wurzelballen teilen oder Samen aussäen.

Insgesamt braucht ein Mädchenauge also wenig Pflege.

Teilen: