Alle Kategorien
Suche

Mädchen trösten - so geht's einfühlsam

Mädchen gelten oft als sensibel und brauchen besonders viel Zuwendung. Lesen Sie hier nach, wie Sie Mädchen besonders gut und schnell trösten können

So trösten Sie Ihr Kind.
So trösten Sie Ihr Kind.

Wenn Ihre Tochter gerade sehr traurig ist und von Ihnen besonders Zuwendung braucht, ist es wichtig, dass Sie wissen, wie Sie sie am besten trösten können. Hierbei ist gerade bei Mädchen besonders viel Feingefühl und ein offenes Ohr sehr wichtig.

Mädchen brauchen beim Trösten Ihr Verständniss

  • Nehmen Sie Ihr Mädchen, wenn es traurig ist, sehr ernst. Vermeiden Sie Sätze, wie "das bildest Du Dir nur ein", oder "ist doch aller nicht so schlimm", denn dadurch zeigen Sie Ihrem Kind, dass Sie es nicht ernst nehmen und dass negative Gefühle nicht ernst zu nehmen sind.
  • Wenn ein Mädchen sich traurig fühlt und es mit all seinem Kummer nicht wahrgenommen wird, kann das auf Dauer sogar zu seelischen Schäden führen. Es verlernt, auf seine Gefühle zu hören und sogar die eigene Identität nicht wahrzunehmen.
  • Beim Trösten ist es wichtig, dass Sie keine konkreten Lösungsansätze vorgeben, denn es geht primär darum, dass Ihr Kind weiß, dass es von Ihnen verstanden wird. Sie werden sehen, wichtig es ist, denn Ihr Kind schenkt Ihnen damit großes Vertrauen.

So trösten Sie Ihr Kind - einige Vorschläge

  • Egal um welche Sorgen es geht, die ein Mädchen plagen, wichtig ist es, dass Sie Ihrem Kind zuhören und es in den Arm nehmen. Der Körperkontakt und das aktive Zuhören und verstehen, lindert den ersten Schmerz schon einmal sehr.
  • Wenn Sie merken, dass Ihr Kind beim Trösten dennoch keine Lösung für sein Problem erkennt, so können Sie dem Mädchen etwas helfen, indem Sie einfach von ähnlichen Sorgen aus Ihren Kindertagen berichten. Meist wird dies von einem Kind begeistert angenommen, denn es erkennt, dass es mit seinem Problem nicht alleine ist.
  • Kinderliteratur kann bei der Hilfe von Problemen auch helfen. Besorgen Sie sich ein Buch, das der Problematik Ihres Kindes ähnelt, und lesen Sie ihm daraus vor. Da die Protagonistin in dem Buch eine außenstehende Rolle übernimmt und im selben Alter des Mädchens ist, kann Ihr Kind sich bestimmt mit der Figur identifizieren.

Ein Mädchen zu trösten, ist gar nicht einfach, denn alles was Sie tun können, ist Ihrem Kind zu zeigen, dass Sie da sind und immer ein offenes Ohr für alle Sorgen haben - so machen Sie Ihr Kind stark für das Leben.

Teilen: