So bereiten Sie Ihr Madame-Tussauds-Referat vor

  • Zum Einstieg Ihres Referats sollten Sie sich knapp mit der Französischen Revolution befassen. Denn sie lieferte Madame Tussaud die Inspiration für ihre Wachsfiguren.
  • Erwähnen Sie, wie Madame Tussaud, während der Revolution ihr Handwerk, das Fertigen von Wachsfiguren, erlernte.
  • Gehen Sie auf die Gründung ihres ersten Madame-Tussauds-Museums, ein Familienprojekt, ein. Hier waren neben den historisch bedeutenden Wachsfiguren auch solche Objekte wie die Kutsche Napoleons zu sehen, die jedoch 1925 durch einen Brand zerstört wurde.
  • Ab 1971 eröffnete Madame Tussauds weitere Museen weltweit. Das sollten Sie unbedingt in Ihrem Referat erwähnen.
  • Natürlich sollten Sie in Ihrem Referat auch erwähnen, welche bedeutenden Persönlichkeiten in den Museen als Wachsfiguren ausgestellt werden.
  • Als roter Faden oder auch zum Abschluss des Referats sollten Sie vielleicht darauf eingehen, was die Faszination des über 200 Jahre alten Museums in Bezug auf seine Ausstellungsobjekte ausmacht.

So gestalten Sie Ihr Referat anschaulich

Ihr Madame-Tussauds-Referat sollten Sie unbedingt bebildern, damit Ihre Zuhörer einen Eindruck davon gewinnen, wie die Ausstellungsstücke, die ja durch ihre Lebensnähe bestechen, aussehen.

  • Wenn Sie die Möglichkeit haben, halten Sie einen Power-Point-Vortrag. Sollten Sie diese Möglichkeit nicht nutzen können, zeigen Sie die Bilder auf Ihrem Laptop oder drucken Sie die Bilder, die Sie im Internet finden, in ansprechender Größe aus und zeigen Sie sie an entsprechender Stelle Ihres Vortrags Ihren Zuhörern.
  • Wählen Sie Bilder von Wachsfiguren aus, die sowohl historisch als auch aktuell repräsentativ sind für die Madame-Tussauds-Ausstellungsgeschichte.
  • Zeigen Sie unbedingt auch - vielleicht zum Einstieg - die Wachsfigur von Madame Tussaud.