Alle Kategorien
Suche

Machen nasse Haare krank? - So vermeiden Sie es

Viele Leute, die nasse Haare an der Luft trocknen lassen, gehen auch mit nassen Haaren nach draußen. Kann man dadurch krank werden?

Nasse Haare im Winter immer trocknen
Nasse Haare im Winter immer trocknen

Nasse Haare - das sollten Sie beachten

Gehören Sie auch zu den Leuten, die es oft eilig haben, und darum nach dem Duschen oder Baden am liebsten gleich mit nassen Haaren losziehen möchten? Haben Sie liebe Menschen um sich, die dann sagen "Mit nassen Haaren raus? Aber das soll man doch nicht..."?  Wie ist es denn nun wirklich? Kann man krank werden, wenn man mit nassen Haaren nach draußen geht?

  • Es ist möglich, dass Sie sich erkälten, wenn Sie mit nassen Haaren rausgehen; dies hängt von der Außentemperatur und von Ihrem Gesundheitszustand ab.
  • Bei schönem Sommerwetter ist es kein Problem, wenn Sie mit nassen Haaren draußen unterwegs sind. Denken Sie nur an Ihren Strandurlaub, wenn Sie mit nassen Haaren stundenlang noch am Strand waren - und nicht nur nicht krank wurden, sondern sich auch noch gut erholt haben. Ihre Haare trocknen schnell an der warmen Luft.
  • Wenn es draußen einigermaßen warm ist, und Sie gesund sind, können Sie ruhig auch mal mit nassen Haaren rausgehen, ohne dass Sie krank werden.

Krank werden vermeiden - so geht's

  • Wenn Ihre Gesundheit schon etwas angeschlagen ist, sollten Sie sich schonen und nicht mit nassen Haaren nach draußen gehen, da Sie sonst richtig krank werden könnten.
  • Übrigens hängt das auch von Ihrer Haarlänge ab, da kurze Haare an der Luft viel schneller trocknen als langes Haar. Mit kurzen nassen Haaren können Sie z.B. vom Haus zum Auto gehen, ohne krank zu werden.
  • Bei Minustemperaturen im Winter sollten Sie allerdings sehr vorsichtig mit nassen Haaren sein. Sie sollten Ihre Haare vor dem Rausgehen trocknen. Wenn das nicht geht, sollten Sie zumindest eine warme Mütze aufsetzen und sich insgesamt warm einpacken.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.