Alle Kategorien
Suche

Machen Kirschen dick? - Informatives

Ob Süß- oder Sauerkirschen, roh verzehrt, als Kompott oder Tortenbelag – Kirschen sind ein fruchtiger Genuss für jedermann. Dabei ist das süße Obst gesund und enthält viele Vitamine. Doch kommen manchmal Bedenken auf, ob diese köstlichen Früchte möglicherweise dick machen - ist dem tatsächlich so?

Kirschen sind gesund und enthalten viele Vitamine.
Kirschen sind gesund und enthalten viele Vitamine.

Inhaltsstoffe von Kirschen

 Kirschen haben ein ganzes Sortiment an positiven Eigenschaften zu bieten:

  • Sie versorgen Ihren Körper mit wichtigen Vitaminen – wie Vitamin A, B, C und Mineralien, insbesondere Kalium sowie Magnesium und Eisen. Außerdem ist das süße Obst reich an wertvollen Spurenelementen - wie Zink, Kupfer und Mangan.
  • Darüber hinaus enthalten Kirschen nur wenige Kalorien, etwa 63 kcal je 100 g, Fett und Eiweiß, dafür reichlich Wasser und Ballaststoffe. Mit diesen Früchten können Sie eine geballte Ladung beachtenswerter, gesunder Powerstoffe aufnehmen.

Machen diese Früchte wirklich dick?

Vorab sei zu erwähnen, dass ein Zuviel von jeglichen Dingen nachteilige Wirkungen nach sich ziehen kann - selbst bei Früchten - so viele gesunde Inhaltsstoffe diese auch enthalten mögen. Wer sich im Übermaß mit leckeren Kirschen den Bauch vollschlägt und dabei jedes Maß verliert, braucht sich über mögliche Beschwerden, wie Magengrummeln oder Darmbeschwerden und mögliches „Dickwerden" nicht zu wundern.

  • Kirschen enthalten neben den oben erwähnten Inhaltsstoffen Glukose (Traubenzucker) und Fruktose (Fruchtzucker) in ausgewogenem Verhältnis.
  • Frisch und knackig müssen Äpfel beim Abbeißen sein. Mit seiner Fülle an wertvollen …

  • Das Problem in der heutigen Ernährungsweise sind nicht die Früchte an sich, sondern eher der extrem gestiegene Konsum von fruktosehaltigen Nahrungsmitteln, denen zusätzlich künstliche Fruktose zugesetzt wird.
  • So wird häufig zu viel Fruchtzucker aufgenommen - auf dieses Übermaß ist der menschliche Organismus jedoch nicht eingestellt. Fruktose wird über die Leber verstoffwechselt, im Fettgewebe gespeichert und kann demzufolge dick machen oder aber auch zur Fruktoseintoleranz führen.

Kirschen machen gewiss nicht dick – erst ein Zuviel kann aber mögliche Unverträglichkeiten nach sich ziehen. Achten Sie daher auf Ihre Verzehrmenge. Ein gesunder Erwachsener verträgt insgesamt etwa 25-30 g Fruktose pro Tag.

Teilen: