Alle Kategorien
Suche

Lupo-3L-Lenkrad in andere Fahrzeuge einbauen - darüber sollten Sie undedingt nachdenken

Das Lenkrad vom Lupo 3L erfreut sich großer Beliebtheit. Viele bauen es gerne in andere Fahrzeuge ein. Da dies sehr gefährlich ist und nur in Ausnahmefällen legalisiert werden kann, sollten Sie einiges bedenken, bevor Sie sich und andere in Gefahr bringen.

Vorsicht, im Lenkrad ist Sprengstoff.
Vorsicht, im Lenkrad ist Sprengstoff. © Ralf_Dietermann / Pixelio

Problematik beim Umbau des VW-Lenkrades

  • Im Internet finden Sie jede Menge Anleitungen, wie Sie das Lenkrad ausbauen und in anderes Fahrzeuge von VW einbauen können. Oft wird zum Ausbau des Airbags geraten oder dass Sie am Lenkrad etwas abschleifen sollen. Folgen Sie den Ratschlägen nicht.
  • Der Airbag im Lenkrad des Lupo 3L enthält, wie jeder andere Airbag, einen Sprengsatz, denn nur eine Explosion kann den Sack so schnell aufblasen, wie es bei einem Unfall notwendig ist. Aus gutem Grund dürfen nur Fachleute an das Lenkrad, es enthält Sprengstoff. Also überlassen Sie den Ausbau und den Einbau einem Fachmann, der die Berechtigung zum Umgang mit dem Sprengstoff hat.
  • Viele sind der Ansicht, dass es legal sei, ein Teil aus dem Lupo auszubauen und in ein anderes Fahrzeug von VW einzubauen, denn schließlich ist es ja ein Originalteil von VW. Das ist natürlich völliger Unfug, denn es gibt keine Teile, die allgemein für alle Fahrzeuge einer Firma zugelassen sind. Auch eine ABE gilt schließlich nicht für alle Fahrzeuge. Wenn Sie es nicht glauben, fragen Sie bei VW nach, ob es erlaubt ist, ein Lenkrad aus dem 3L zum Beispiel in einen Golf einzubauen.

Legaler Einbau von Teilen aus dem Lupo 3L

  • Wie bereits dargelegt, sollten Sie unter keinen Umständen selbst Hand an den Airbag legen, das ist lebensgefährlich. Sie brauchen einen Fachmann, der den Umbau übernimmt.
  • Der einzige Weg, dass Sie ein anderes Fahrzeug als einen Lupo mit dessen Teilen fahren dürfen, ist die Einzelabnahme. In dieser Hinsicht kann Ihnen das Werk nur in einer Hinsicht behilflich sein, dass es Ihnen die genauen Spezifikationen überlässt und evtl. auch Kopien von Gutachten.
  • Es führt kein Weg daran vorbei, dass Sie einen Gutachter einschalten. Ohne Teilgutachten wird eine Einzelabnahme in der Regel teuer, denn Sie müssen belegen, dass Ihr Auto durch den Einbau des Teils weiter verkehrssicher bleibt. Welche Belege dies im Einzelnen sind, kann Ihnen nur der Gutachter sagen. Wenn Sie Pech haben, müssen Sie für einige 10.000 € Materialprüfungen durchführen lassen. Es dürfte also sinnvoller sein, sich Teile mit ABE für Ihr Fahrzeug zu kaufen, statt auf eine Einzelabnahme zu setzen.

Auch wenn viele Fahrer auf dem Standpunkt stehen, dass es kein Problem sei, das Lenkrad aus dem Lupo 3L in einen Golf einzubauen und auf eine Eintragung zu verzichten, lassen Sie es lieber. Sie verlieren die ABE Ihres Autos und den Versicherungsschutz. Selbst bei einem unverschuldeten Unfall kann man Ihnen eine Teilschuld anlasten. Das günstige Lenkrad könnte für Sie so teuer werden, dass Sie den Rest des Lebens dafür zahlen müssen. Außerdem wird das auffällige Teil sicher auch bei normalen Verkehrskontrollen entdeckt. In dem Fall drohen Punkte in Flensburg und eine empfindliche Geldstrafe. Außerdem müssen Sie das Auto wieder in einen verkehrssicheren Zustand bringen.

Teilen: