Alle Kategorien
Suche

Luftpolsterfolie aus dem Baumarkt richtig verwenden

Jeder kennt sie, die Lufpolsterfolie aus dem Baumarkt. Schon als Kind hatte man Spaß daran, die kleinen Luftkammern mit den Fingern zu zerdrücken, bis auch keine mehr übrig waren. Ob im Haushalt oder beim Umzug, für Luftpolsterfolie gibt es viele Verwendungsmöglichkeiten.

Schützen Sie Ihre Vase vor Brüchen.
Schützen Sie Ihre Vase vor Brüchen.

Luftpolsterfolie - ein vielseitiges Verpackungsmaterial

Luftpolsterfolie ist ein typisches Verpackungsmaterial, das sowohl für den privaten, als auch den geschäftlichen oder industriellen Gebrauch eingesetzt wird.

  • Luftpolsterfolie besteht aus zwei Lagen Kunststofffolie, in die in gleichen Abständen runde Luftpolster eingearbeitet sind. Die Größe der Luftkammern kann variieren. Es gibt auch Luftkissen, die auf demselben Prinzip beruhen. Der Unterschied liegt darin, dass anstatt Luftpolster, große Luftkammern eingearbeitet werden. Luftkissen eigenen sich daher besser, um übrig gebliebenen Verpackungsraum auszufüllen.
  • Die eingearbeiteten Luftkammern dienen als Dämpfung und sorgen dafür, dass in Luftpolsterfolie eingeschlagene Gegenstände bei einem Sturz oder grober Handhabung nicht kaputt gehen.
  • Im Baumarkt können Sie Luftpolsterfolie für den privaten Gebrauch kaufen. In der Regel ist diese als Rolle in unterschiedlichen Größen erhältlich.

Verwendungsmöglichkeiten für Noppenfolie aus dem Baumarkt

  • Das beliebte Verpackungsmaterial lässt sich vielseitig verwenden. Wenn Sie beispielsweise häufig Gegenstände über das Internet (eBay) verkaufen, können Sie zerbrechliche Gegenstände in Luftpolsterfolie einwickeln. Überlegen Sie, ob es sich lohnt, eine Rolle aus dem Baumarkt anzuschaffen, um einen sicheren Versand zu gewährleisten.
  • Insbesondere bei einem Umzug hat sich Luftpolsterfolie bewährt. Wenn Sie Ihr Geschirr, Ihre Gläser oder andere Porzellan- oder Keramikgegenstände in die Umzugskartons packen, können Sie zur Sicherheit Luftpolsterfolie verwenden. Schneiden Sie quadratische Stücke der Folie ab, um diese zwischen die einzelnen Teller zu legen. Bei einer holprigen Fahrt im Umzugswagen knallen die guten Teller nicht aufeinander und Sie riskieren keine Risse.
  • Schlagen Sie Blumenvasen oder Gläser ganz in die Folie ein. Schneiden Sie dazu ein ausreichend langes Stück Luftpolsterfolie zurecht. Es muss so lang sein, dass, wenn Sie die Vase mittig auf das ausgeschnittene Stück stellen, die Folie links und rechts um die Vase spielt und Sie den überstehenden Rest der Folie in die Vase hineinstecken können. Kleben Sie die Folie eventuell noch mit etwas Tesafilm fest. 
  • Sie können die Noppenfolie auch für große Gegenstände wie Spiegel oder Möbel verwenden. Einen Spiegel schlagen Sie am besten komplett in die Folie ein. Wickeln Sie die Rolle mehrmals um den Spiegel und benutzen Sie nicht zu wenig Klebeband, um das Ganze zu fixieren.
  • Wenn Sie große Möbelstücke im Umzugswagen transportieren, können Sie die Seite der Möbel schützen, die auf dem Boden steht oder Gefahr läuft mit, anderen Gegenständen zusammenzuschlagen. Legen Sie je nach Schwere der Möbel eine oder mehrere Lagen der Folie auf den Boden, so verhindern Sie unschöne Kratzer oder Macken.
  • In Ihrem Haushalt können Sie Unfällen von Babys oder Kleinkindern vorbeugen und z. B. Ecken oder scharfe Kanten vorübergehend abkleben.
  • Darüber hinaus können Sie Ihre Schubladen mit Luftpolsterfolie auslegen, um ein Verkratzen der Möbel zu verhindern.
  • Sie wollen ein Picknick machen oder sich unterwegs frisches Obst schneiden? Schlagen Sie die Messerklinge in Luftpolsterfolie ein, um das Messer sicher zu transportieren und sich und die Klinge zu schützen.
Teilen: