Alle Kategorien
Suche

Lufterfrischer-Stäbchen selber machen

Lufterfrischer-Stäbchen selber machen1:24
Video von Bianca Koring1:24

Lufterfrischer-Stäbchen gibt es in fast allen Supermärkten zu kaufen. Leider erfreuen diese mit recht künstlichen Düften – manche riechen gar eher nach einem Toilettenduftspray. Weitaus gesünder ist es, Lufterfrischer selber zu machen, die auf rein ätherischen Ölen beruhen.

Was Sie benötigen:

  • rein ätherische Duftöle Ihrer Wahl
  • 2 EL Honig
  • (oder Glyzerin)
  • 3 EL Wasser
  • 1 TL Korn oder Wodka
  • 10 - 12 Schaschlikspieße aus Holz
  • (oder 10 - 12 Orangenholzstäbchen)
  • eine kleine Flasche oder Vase mit engem Eingang

Lufterfrischer-Stäbchen gesund und preisgünstig selber machen

  1. Um Lufterfrischer-Stäbchen selber machen zu können, benötigen Sie eine Trägerflüssigkeit, am besten Wasser. Damit sich jedoch das ätherische Öl nicht einfach oben absetzt, benötigen Sie einen sogenannten Emulgator - hierzu dient der Honig oder das Glyzerin.
  2. Nun fügen Sie 5 - 8 Tropfen ätherischen Öls Ihrer Wahl hinzu - zum Beispiel 3 Tropfen Lavendelöl und 5 Tropfen Bergamotte.
  3. Damit das Ganze mit Leichtigkeit in der Raumluft landet, fügen Sie noch den hochprozentigen Alkohol hinzu. Wodka entwickelt hierbei keinen Eigengeruch, eignet sich daher besser als Korn.
  4. Einfach alle Zutaten gut verrühren und in die Vase/Flasche füllen. Die Schaschlikspieße hineinstellen und fächerartig auseinander fallen lassen. Bereits nach wenigen Minuten nehmen Sie den Duft Ihrer Wahl im Zimmer wahr.

Für jeden Raum einen anderen Duft

  • Für das Schlafzimmer eignen sich Stäbchen mit blumigen oder beruhigenden Düften wie Lavendel, Zitronenmelisse, Vanille oder auch Jasmin und Ylang-Ylang.
  • Im Badezimmer verwendet man gerne fruchtige Öle wie Blutorange, Zitrone, Eisenkraut oder Ähnliches.
  • Im Wohnzimmer oder Arbeitsbereich finden anregende Duftmischungen ihren Platz - Rosmarin und Minze oder andere.

Aromatherapie mit Lufterfrischern

Wenn Sie sich mit rein ätherischen Ölen zu Zwecken der psychischen Gesundheit befassen, können Sie die für Sie nützlichen Öle einbringen, wenn Sie Ihre Lufterfrischer selber machen.

  • So wirkt Anis zum Beispiel entspannend und hilft gegen Albträume.
  • Basilikum wirkt ebenfalls als Balsam für Geist und Seele, gegen nervöse Erschöpfung und Schlaflosigkeit, Angst und Traurigkeit sowie depressive Verstimmungen.
  • Kardamom wärmt Ihre Seele und gibt Ihnen neue Zuversicht. Er löst auch Ängste vor eigenem Versagen auf.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos