Alle Kategorien
Suche

Luftentfeuchter fürs Auto selber bauen - so geht's

Autos neigen dazu, im Innenraum feucht zu werden. Besonders wenn Ihr Fahrzeug lange Zeit steht, sollten Sie einen Luftentfeuchter einsetzen. Auch im Winter können Sie sich so vor beschlagenen Scheiben schützen. Wie können Sie sich solch ein Gerät selber bauen?

Klemmen Sie das Löschpapier mit der Füllung fest.
Klemmen Sie das Löschpapier mit der Füllung fest.

Was Sie benötigen:

  • Kunststoffdose mit Deckel
  • Holzkohle/Betonit-Katzenstreu
  • Löschpapier
  • Bohrmaschine mit Bohrer

Bau eines Luftentfeuchters

Luftentfeuchter sind nichts weiter als Behältnisse, durch die Luft ziehen kann und die mit einem Material gefüllt sind, das Wasser binden kann bzw. Wasser anzieht. So können Sie einen einfachen Entfeuchter für das Auto bauen:

  1. Nehmen Sie eine Kunststoffdose mit dicht schließendem Deckel, zum Beispiel eine Gefrierdose.
  2. Bohren Sie in jede Seitenwand einige Löcher. Diese sollen ca. 10 mm groß sein. Achten Sie darauf, dass sich die Löcher nur im oberen Viertel der Dose befinden.
  3. Füllen Sie die Dose zu 3/4 mit Holzkohle oder Katzenstreu. Klemmen Sie beim Befüllen einen Streifen Löschpapier zwischen Füllung und Dosenwand. Der Streifen muss ca. 2 cm über die Füllung hinausragen.
  4. Stellen Sie die Dose an einen geeigneten Platz im Auto.
  5. Tauschen Sie die Füllung aus, wenn sich das Papier nass anfühlt.

Darauf sollten Sie bei Entfeuchtern fürs Auto achten

  • Suchen Sie sich eine Dose, die gut unter einen der Sitze passt. So kann der Luftentfeuchter immer im Auto bleiben und stört nicht. In der Hinsicht sind selbst gebastelte Entfeuchter den gekauften überlegen.
  • Als Füllung eignet sich Holzkohle, aber nicht die gepressten Briketts. Wenn Sie Katzenstreu nehmen, verwenden Sie ein Produkt auf Betonitbasis. Falls Sie Klumpstreu verwenden, ist die Klumpenbildung ein zusätzlicher Indikator für den notwendigen Austausch.
  • Holzkohle und Katzenstreu müssen Sie nicht entsorgen, Sie können das Material im Backofen oder an der Sonne trocknen und erneut verwenden.
  • Prüfen Sie regelmäßig nach, ob das Löschpapier trocken ist. Wenn dieses nass wird, ist es höchste Zeit, die Füllung auszutauschen. Da Sie mindestens einmal die Woche das Papier überprüfen sollten, ist es wichtig, dass der Entfeuchter gut erreichbar ist.
  • Verwenden Sie kein Salz für den Entfeuchter im Kraftfahrzeug, auch nicht Nachfüllpacks, die es für Entfeuchter zu kaufen gibt, oder fertige Entfeuchter aus Salzbasis. In diesen Geräten entsteht eine scharfe Salzlösung, die im Auto leicht verschüttet werden könnte. Diese Lösung ist schwer aus dem Bodenbelag zu entfernen. Außerdem fördert sie die Korrosion des Blechs.
Teilen: