Alle Kategorien
Suche

Luftbett - Reparatur selber durchführen

Wenn Ihr Luftbett kaputt sein sollte, können Sie dies mit ein bisschen handwerklichem Geschick und etwas Geduld selber reparieren. Damit die Reparatur auch gelingt, sollten Sie jedoch einige Hinweise beachten.

Ein Luftbett kann man selbst reparieren.
Ein Luftbett kann man selbst reparieren.

Was Sie benötigen:

  • Wasser
  • Seifenlauge
  • PVC-Flicken
  • Kleber
  • Schere

Loch im Luftbett finden

  1. Bevor Sie das Luftbett einer Reparatur unterziehen können, müssen Sie zunächst die kaputte Stelle, beziehungsweise das Loch finden. Dies können Sie auf unterschiedlichste Art und Weise tun, allerdings ist es in den meisten Fällen trotzdem eine Geduldsprobe. Planen Sie in etwa eine Stunde für das Suchen ein, falls kein großes, auf Anhieb sichtbares Loch vorhanden sein sollte. Zunächst einmal können Sie damit beginnen, sowohl die Nähte als auch das Ventil zu überprüfen. Dies sind oft Stellen, die kleine Löcher entwickeln können und die man nicht auf Anhieb sieht. Die Reparatur an den Nähten bleibt jedoch meist erfolglos, da Flicken nur für glatte Oberflächen bestimmt sind.
  2. Mit etwas Glück können Sie die austretende Luft hören und so das Loch sehr schnell finden und reparieren.
  3. Sollten Sie den Luftaustritt nicht hören, empfiehlt es sich das Luftbett unter Wasser zu tauchen. An der kaputten Stelle werden dann kleine Luftbläschen an die Wasseroberfläche treten. Dies geht allerdings nur bei Luftbetten, die sich nicht automatisch aufpumpen können, denn diese haben einen eingebauten Motor, der nicht nass werden darf. Falls Sie das Loch gefunden haben, sollten Sie dies mit einem Edding markieren, damit Sie es nicht aus den Augen verlieren. Anschließend muss das Bett zunächst gut trocknen, bevor es repariert werden kann.

Eine andere Möglichkeit um das Loch zu finden, ist das Einsprühen des Luftbettes mit einer stark schäumenden Seifenlauge. An der Stelle, an der sich das Loch befindet, wird der Schaum entweichen, oder es bilden sich große Blasen.

Reparatur richtig durchführen

Wenn Sie das Loch gefunden haben, können Sie damit beginnen das Luftbett zu reparieren.

  1. Verwenden Sie zur richtigen Reparatur ein sogenanntes Flickenset. Meist liegt dies beim Kauf eines Luftbettes dabei. Falls nicht, können Sie sich ein solches Flickenset im Internet bestellen.
  2. Lassen Sie nun zunächst die komplette Luft aus dem Luftbett und reinigen Sie die Stelle um das Loch mit etwas Desinfektionsmittel.
  3. Als Nächstes können Sie den Flicken zurecht schneiden und den flüssigen Kleber auf das Loch und auf den Flicken auftragen.
  4. Pressen Sie den Flicken fest auf das Loch.
  5. Der Kleber muss nun ca. eine Stunde lang trocknen, bevor Sie das Luftbett wieder benutzen können.
Teilen: