Alle Kategorien
Suche

Luft kühlen - so reduzieren Sie die Raumtemperatur

Ist Ihnen im Sommer zu warm in der Wohnung oder im Büro, können Sie die Luft im Inneren auf ganz einfache Weise kühlen.

Ein Ventilator kann helfen.
Ein Ventilator kann helfen.

Wenn sich im Sommer der Raum aufheizt und es schier unerträglich wird, können Sie die Luft im Zimmer mit einfachen Mitteln kühlen.

Bild 0

Die heiße Luft ableiten

  • Ist Ihr Zimmer in der eigenen Wohnung oder im Büro im Sommer zu heiß, können Sie die Fenster aufmachen und einmal für Durchzug sorgen. Am besten eignen sich dafür die Morgen- und Abendstunden, wenn die Luft draußen deutlich kühler ist und eine frische Brise weht.
  • In der brühenden Mittagshitze sollten Sie die Fenster hingegen möglichst geschlossen halten, denn wenn nur heiße Luft hineinkommt, ist der Raum nach dem Lüften deutlich wärmer als zuvor und der Effekt ist gleich Null.
  • Zusätzlich dazu sollten Sie Jalousien oder Vorhänge schließen, damit sich ein Schatteneffekt einstellt. Gerade Zimmer, die von der Sonne durchflutet werden, können so vor Hitze geschützt werden.
Bild 3

Die Raumtemperatur kühlen

  • Damit ein frischer Windhauch durch Wohnung oder Büro fließt, lohnt sich die Anschaffung eines Ventilators. Er wirbelt zwar nur die warme Raumluft durcheinander, aber der Wind wird Ihnen trotzdem gut tun.
  • Haben Sie einen Wäscheständer in der Nähe, sollten Sie ihn mit feuchten Handtüchern behängen. Die nassen Tücher nehmen die Wärme der Luft auf und sorgen so für ein paar Grad Abkühlung. Bei sehr hohen Temperaturen müssen Sie die Handtücher regelmäßig erneut nass machen.
  • Ebenfalls sehr erfrischend wirkt ein Zimmerbrunnen. Das kalte Wasser des Brunnens sorgt auch dafür, dass sich die Luft im Zimmer etwas abkühlt. Je größer der Brunnen und damit die Wasserfläche ist, desto effektiver ist die Wirkung.

Wenn Sie im Sommer die Luft kühlen, achten Sie zusätzlich auch darauf, genug zu trinken, und ziehen Sie lockere, luftige Kleidung an.

Bild 5
Bild 5
Teilen: