Alle Kategorien
Suche

Lottoschein: System oder normal - den Unterschied verstehen

Beim Lotto können Sie entweder einen normalen Lottoschein oder einen Systemschein ausfüllen. Neben dem Preis unterscheiden die beiden sich auch in den Gewinnmöglichkeiten.

Bei 6 aus 49 sind die Gewinnchancen verschwindend gering.
Bei 6 aus 49 sind die Gewinnchancen verschwindend gering. © Thomas_Siepmann / Pixelio

Die Wahrscheinlichkeit für den richtigen Lottoschein

  • In Deutschland werden zweimal wöchentlich 6 Zahlen aus einer Lostrommel mit 49 nummerierten Kugeln gezogen. Das sind also 104 Ziehungen in einem Jahr.
  • Es gibt 13983816 mögliche Kombinationen von sechs gezogenen Zahlen. Eine davon kreuzen Sie auf Ihrem Lottoschein an.
  • Um den Jackpot zu gewinnen, müssen Sie zusätzlich zur richtig getippten Zahlenkombination auch noch die richtige von zehn Endziffern für die Superzahl auf Ihrem Lottoschein vorfinden. Es gibt also theoretisch 139838160 mögliche Zahlenkombinationen, von denen nur eine einzige den Jackpot gewinnt.
  • Angenommen jeder Deutsche hätte einen Lottoschein ausgefüllt und es hätte jeder eine andere Zahlenkombination, dann stünden die Chancen 81726000 zu 139838160 (=0,58). Es würde also rein rechnerisch bei etwa jeder zweiten Ziehung ein Mitspieler gewinnen, es gäbe ungefähr 52 Jackpotgewinner im Jahr.
  • Da aber lange nicht jeder Deutsche spielt und viele sich an beliebte Kombinationen oder Geburtsdaten halten, gibt es weit weniger Lottoscheine, die gewinnen können.

Die Gewinne beim Systemlotto

  • Die Systemscheine versprechen, diese geringen Wahrscheinlichkeiten zu verbessern und die Gewinne zu erhöhen. Um zu erfahren, ob der höhere Preis für den Systemschein sich lohnt, können Sie die Wahrscheinlichkeiten durchrechnen.
  • Beim Systemlotto kreuzen Sie auf Ihrem Lottoschein nicht sechs, sondern sieben bis 15 Zahlen an. Die Wahrscheinlichkeit, mit den zusätzlichen Ziffern die sechs Gewinnzahlen zu treffen, steigen leicht.
  • Wenn Sie sieben Ziffern ankreuzen, tippen Sie auf sieben verschiedene Sechser-Kombinationen. (Jede der 7 können Sie weglassen, um 6 Zahlen zu haben) Ihre Chancen auf einen Sechser sind also nicht mehr 1:13983816, sondern steigen leicht auf 7:13983816. Hierfür müssen Sie aber auch den siebenfachen Preis zahlen. Genauso gut können Sie sieben Felder auf einem normalen Lottoschein ausfüllen.
  • Auch die Gewinne werden so berechnet, als hätten Sie sieben Felder ausgefüllt. Wenn Sie drei Richtige haben, erhalten Sie den Gewinn für jede der sieben Sechserkombinationen, in denen die drei Gewinnzahlen enthalten sind.
  • Sparen können Sie mit Systemlotto nur, wenn Sie so viel spielen, dass die Grundgebühr für einen Lottoschein entfallen kann. Bei acht angekreuzten Zahlen müssten Sie ohne System 28 Felder also drei Lottoscheine ausfüllen, die jeweils eine Gebühr kosten.
Teilen: