Alle Kategorien
Suche

Lottokarte beantragen - so geht es ganz einfach

Eine Lottokarte soll das Spielen nicht leichter, aber etwas luxuriöser machen. Wenn Sie wöchentlich Ihren Tipp abgeben, geht dies mit einer Lottokarte einfacher. Ihre Spiele werden gespeichert und brauchen im Lottogeschäft Ihrer Wahl nur abgerufen zu werden. Die Lottokarte muss beantragt werden und wird nur an Personen über 18 Jahren ausgegeben. Durch eine Schufakontrolle (keine Bonitätsabfrage) wird die Rechtmäßigkeit der Altersangabe verglichen.

Lottokarten bringen Sicherheit - Schweine hoffentlich Glück
Lottokarten bringen Sicherheit - Schweine hoffentlich Glück

Was Sie benötigen:

  • einen Antrag
  • ein Foto oder/und Ausweis
  • den richtigen Lottoladen

Erste Infos zur Lottokarte

Wenn Sie außer Lotto keine anderen stattlichen Lotterien spielen, wäre statt der bekannten Spielkarte die Lottokarte richtig für Sie.

  • Diese erhalten Sie über Ihre Lottoannahme. Fragen Sie einen Mitarbeiter nach der Lottokarte.
  • Man wird Ihnen üblicherweise einen Umschlag übergeben. In dem Umschlag befindet sich die Lottokarte in der Scheckkartengröße.
  • Außerdem gibt es noch ein Informationsblatt und ein Formular zum Beantragen bzw. Freischalten der Lottokarte.
  • Am besten Sie nehmen die Unterlagen mit nach Hause, um sie dort in Ruhe zu lesen.

Mit der Lottokarte keinen Gewinn verpassen

  • Sinn der Lottokarte ist es, dass Sie verschiedene Lottospiele speichern können.
  • Da Sie auch Ihre Kontonummer angeben, werden Sie in Zukunft keine Gewinne mehr verpassen, denn wenn nach festgelegter Zeit niemand den Gewinn bei der Annahmestelle abholt, wird dieser ganz praktisch auf Ihr Konto überwiesen.
  • Wenn Sie Ihren Beleg verloren haben, besteht die Möglichkeit, den Gewinn erst einmal sperren zu lassen.  
  • Dafür können Gebühren anfallen, die Höhe sollte auf dem zur Lottokarte gehörigen Infoblatt verzeichnet sein.
  • Diese können, wie auch die AGB, von Bundesland zu Bundesland verschieden ausfallen.
  • Die Hotline der jeweiligen stattlichen Lotteriezentrale des Bundeslandes ist angegeben und Sie sollten sich nicht scheuen dort, nicht Verstandenes nachzufragen.

Die Lottokarte erleichtert den Überblick

  • Auf jeden Fall dürfen Sie nicht als spielsüchtig gemeldet sein und müssen das Alter von 18 Jahren erreicht haben.
  • Sie können selbst entscheiden, ob Sie bei Ihren Lottoladen ein Passfoto hinterlegen. Das Foto wird mit Ihren Daten dort gespeichert und bei Bedarf abgerufen.
  • Sollten Sie keine Fotos freigeben, müssen Sie jedes Mal Ihre Identität anhand Ihres amtlichen Ausweises nachgewiesen werden. Dieses Vorgehen soll vor Missbrauch schützen.
  • Wenn Sie auch andere Glückspiele machen wollen, ist die Spielkarte für Sie richtig.
  • Dort können Sie außer Lotto auch Toto, Keno usw. je nach Bundesland zusammenspielen. Auch wenn Ihnen die Beantragung einer Lottokarte umständlich erscheint, verbirgt sich doch auch der Nutzen für Sie dahinter. Sie werden nie mehr einen Gewinn verpassen und haben Ihre Spiele unter Kontrolle.
  • Beherzigen Sie, dass Spielen süchtig machen kann. Auch wenn Sie in Maßen spielen und mit etwas Glück könnte die erhoffte Million irgendwann Ihr Konto erreichen.
Teilen: