Alle Kategorien
Suche

Lorbeerstrauch - Pflege

Lorbeer ist ein vielseitig einsetzbares Gewächs: Ob in der Küche als Gewürz oder im Garten als Zierstrauch. Allerdings sollten Sie bei der Pflege des Lorbeerstrauches einige Pflegehinweise beachten.

Lorbeersträucher richtig pflegen - so geht's.
Lorbeersträucher richtig pflegen - so geht's.

Die Pflege eines Lorbeerstrauchs

  • Suchen Sie für Ihren Lorbeerstrauch einen Standort aus, der sonnig bis halbschattig ist. Außerdem sollte die Erde, in die der Lorbeerstrauch gepflanzt wird, nährstoffreich und durchlässig sein.
  • Zudem ist es nötig, Lorbeer zu überwintern, denn diese Pflanze ist nicht winterhart. Im Winter befindet der Lorbeer sich in der sogenannten Ruhephase. In dieser Phase sollten Sie ihn an einem kühlen Ort (ein bis zehn Grad Celsius) überwintern.
  • Düngen Sie Ihren Lorbeerstrauch etwa alle drei bis vier Wochen mit einem Volldünger nach den Anweisungen des Herstellers. Während der Ruheperiode sollten Sie keinen Dünger verwenden. Den passenden Volldünger erhalten Sie in jedem gut sortierten Gartencenter. Erkundigen Sie sich dazu am Besten beim zuständigen Personal.
  • Gießen Sie Ihren Lorbeerstrauch regelmäßig und halten Sie die Erde immer gleichmäßig feucht. Vermeiden Sie allerdings Staunässe und leeren Sie gegebenenfalls überschüssiges Wasser aus dem Untersetzer des Pflanzentopfs. Im Winter, also in der Ruhephase des Lorbeers, sollten Sie den Strauch nur sehr wenig gießen.
  • Topfen Sie Ihren Lorbeerstrauch etwa alle zwei bis drei Jahre um. Dies ist nötig um die Erde zu erneuern. Wenn Sie möchten, können Sie dabei die Wurzeln des Strauchs auch etwas kürzen.
Teilen: