Was Sie benötigen:
  • Strickstoff
  • Nähgarn
  • Maßband

Einen Loop können Sie für sich selbst oder Ihre Kinder nähen. Diese Anleitung ist für einen einfachen Loop aus grobem Strickstoff. Natürlich können Sie den Loop auch aus einem dünnen Stoff nähen, der Vorgang ist immer der gleiche.

Einen Loop selber nähen: Die Vorbereitung

  • Schneiden Sie den Stoff auf die richtige Größe zu.
  • Dabei kommt es darauf an, ob sie den Loop für einen Erwachsenen oder ein Kind nähen möchten.
  • Bei kleineren Kindern reicht ein Stück Stoff mit 60 cm Länge und 50 cm Breite.
  • Für etwas größere Mädchen können Sie den Strickstoff für den Loop auf 80 cm Länge und 70 - 80 cm Breite zuschneiden.
  • Wenn Sie den Loop für sich oder eine Freundin nähen, sollte der Stoff ca. 1m lang und 90 cm breit sein.

Einen Loop nähen: Schritt für Schritt

  1. Falten Sie den Stoff an der Längsseite zusammen, mit der Innenseite nach außen. (auf Links)
  2. Jetzt wird die Längsseite zusammengenäht.
  3. Achten Sie darauf, eine Nahtzugabe von ca. 2 cm zu geben.
  4. Damit keine Laufmaschen entstehen und der Stoff sich nicht auflöst, nähen Sie am Rand mit großen Zickzackstichen entlang.
  5. Wenden Sie den Schlauch zur Hälfte.
  6. Greifen Sie dafür in den Schlauch, halten ihn in der Mitte fest und ziehen die eine Seite so weit durch, bis die Enden aufeinander liegen.
  7. Jetzt werden die Enden rundum vernäht.
  8. Lassen Sie dabei an einer Stelle die Naht ca. 7 cm weit offen.
  9. Greifen Sie an der offenen Stelle hinein und wenden den Loop. Ziehen Sie einfach die Innenseiten durch die Öffnung nach außen.
  10. Jetzt befinden sich alle Nähte innen und Sie können die offene Stelle vernähen.
  11. Am besten, Sie schlagen dafür den Stoff 1 cm nach innen, heften das mit ein paar Stichen und verschließen dann die Naht.

Einen verdrehten Loop nähen

So können Sie ganz leicht einen einfachen Loop selber nähen. Diesen modischen Schal gibt es noch in vielen weiteren Varianten. Möchte man einen verdrehten Loop selber nähen, wird es etwas komplizierter. Sie können dafür zu einem einfachen Trick greifen.

  • Sobald der Stoff an der Längsseite zugenäht ist, wenden Sie ihn komplett. Schlagen Sie den Stoff an den offenen Seiten nach innen und heften ihn.
  • Halten Sie den Schlauch an einer Seite fest und drehen in ein paar Mal.
  • Jetzt wird er an den offenen Seiten zusammengenäht. Das erledigen Sie am Besten von Hand, damit die Naht sauber und unauffällig wird. Und schon haben Sie einen verdrehten Loop.