Alle Kategorien
Suche

Loom - so entsteht ein kleines Vögelchen

Loom - so entsteht ein kleines Vögelchen3:55
Video von Lars Schmidt3:55

Loom ist der Trend, Gummiringe zu verknüpfen. Nicht nur Freundschaftsbänder und Ketten lassen sich daraus entwickeln, auch Tiere sind dabei voll im Trend. Die folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein kleines Vögelchen knüpfen können.

Was Sie benötigen:

  • Loom
  • Häkelnadel
  • 38 Ringe in einer Farbe (z.B. blau)
  • 11 orangefarbene Ringe
  • 2 schwarze Ringe

Das Spannen der Ringe für das Vögelchen 

  1. Legen Sie den Loom so vor sich, dass die Öffnungen der Zapfen von Ihnen wegzeigen. Außerdem sind die Zapfen auf dem Loom versetzt angeordnet. In der ersten Runde spannen Sie alle Ringe, wenn nicht anders angegeben, doppelt von Zapfen zu Zapfen.
  2. Die ersten beiden orangenen Ringe spannen Sie auf der mittleren Schiene von Zapfen 1 zu 2.
  3. Dann spannen Sie erst diagonal 2 blaue Ringe vom 2. Zapfen der mittleren zum 2. Zapfen der linken Reihe, dann 2 blaue Ringe zur rechten Schiene.
  4. Jetzt werden immer 2 blaue Ringe auf jeder Schiene von Zapfen zu Zapfen gelegt, insgesamt bis zum 6. Zapfen, zuerst auf der linken, dann auf der mittleren und zuletzt auf der rechten Schiene.
  5. Jetzt legen Sie auf den beiden äußeren Schienen jeweils vom 6. zum 7. Zapfen 2 orangene Ringe. Außerdem wickeln Sie um die beiden äußeren 7. Zapfen je einen orangenen Ring 3mal herum.
  6. Für den Schnabel wickeln Sie einen orangefarbenen Ring 3mal um die Häkelnadel. Diese ziehen Sie auf einen weiteren orangenen Ring auf. Dann ziehen Sie den Schnabel vom 4. zum 5. Zapfen der Mittelreihe.
  7. Für die Augen Ihres Vögelchens wickeln Sie je einen schwarzen Ring auf die äußeren 3. Zapfen 4mal herum.
  8. Ab jetzt knüpfen Sie nur noch einzelne Ringe auf Ihren Loom. Legen Sie je einen blauen Ring Dreieck um die 3. Zapfen aller Schienen, dann um die 4. und 5. Zapfen.
  9. Den nächsten blauen Ring legen Sie so um die Zapfen, dass er um die 6. äußeren Zapfen liegt, jedoch vor dem 6. mittleren Zapfen gespannt ist. Achten Sie darauf, dass sich die schwarzen Augenringe über allen anderen gespannten Ringen befinden.
  10. Für die Flügel wickeln Sie je einen blauen Ring auf die Häkelnadel und ziehen diesen Knoten auf einen anderen blauen Ring. Diese spannen Sie dann außen auf die 4. Zapfen.    

Das Überziehen der Gummis für das Vögelchen 

  1. Drehen Sie den Loom um, jetzt zeigen die Öffnungen zu Ihnen.
  2. Beginnen Sie mit dem Überziehen der Gummis über die Zapfen auf der jetzt linken Schiene, ziehen Sie die Gummis angefangen beim orangenen insgesamt auf 5 Zapfen.
  3. Jetzt ziehen Sie die Gummis der mittleren Schiene bis zum 3. Zapfen über, als letztes folgen die Ringe der rechten Schiene.
  4. Jetzt ziehen Sie den Ring vom 3. Zapfen der linken Schiene auf den 2. Zapfen der mittleren Loomschiene, dann parallel auf der rechten Seite. Nun ziehen Sie noch den Ring vom 3. Zapfen der mittleren Schiene auf den 2. Zapfen.
  5.  Zum Schluss ziehen Sie noch beim letzten überzogenen Ringpaar die beiden unteren Schlaufen durch die oberen Schlaufen.
  6. Ziehen Sie vorsichtig das Vögelchen vom Loom ab, nehmen Sie die Häkelnadel zu Hilfe.
  7. Wenn Sie das Vögelchen nun noch ein wenig in Form ziehen, wird es Ihnen viel Freude bereiten.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos