Alle Kategorien
Suche

Logo online erstellen - Möglichkeiten

Sie brauchen ein Logo? Ein gutes Logo spiegelt prägnant und schlicht, wofür es steht. Damit ist es ein wichtiges Aushängeschild für Vereine, Firmen und Institutionen. Sie benötigen ein solches Aushängeschild? Online-Angebote laden Sie bequem, günstig und schnell zum Erstellen ein. Allerdings sind die Generatoren mit Makeln behaftet.

Sie brauchen ein Logo? Neben Grafikprogrammen können Ihnen Online-Generatoren weiterhelfen.
Sie brauchen ein Logo? Neben Grafikprogrammen können Ihnen Online-Generatoren weiterhelfen.

Mit Logo-Generatoren Zeichen setzen 

Online-Logo-Generatoren arbeiten in der Regel über einen Pool individualisierbarer Designvorlagen.

  • Aus diesem Pool wählen Sie bei der Erstellung Einzelkomponenten wie Farbe, Grafik und Schriftart aus. Anschließend stellen sie diese Komponenten beliebig zusammen. Aber Achtung: Das Ergebnis ist so nie ein wirklich individuelles Logo.
  • Was die Grafik betrifft, arbeiten Sie mit Motiven, die sich schon im Pool befinden. Dasselbe gilt für die Schriftart und das restliche Design.
  • Einziger Kreativitätsspielraum bleibt so die Kombination der vorgefertigten Einzelteile.
  • Wie Sie die Komponenten auch zusammenstellen - Sie sind wahrscheinlich nicht der Erste, der das genauso macht. Andere Firmen oder Vereine tragen unter Umständen längst das Logo, das Sie sich zusammenstellen.
  • Das kann aus rechtlicher Sicht Schwierigkeiten bereiten. Vor allem wenn jemand zweites Ihr Logo längst für seine Firma oder seinen Verein patentiert hat. Wer online Logos erstellen will, sollte daher immer auf Nummer sicher gehen und einen Patentanwalt zurate ziehen.

Auch die Wahl des Logo-Generators kann diesbezüglich wichtig sein. 

Online-Layout-Pools - einfach, aber nicht exklusiv

Angebote wie Freelogoservice arbeiten über den erwähnten Layout-Pool.

  • Sie wählen zunächst eine Kategorie, wie beispielsweise "Finanzen". Danach geben Sie einen Firmen- oder Vereinsnamen ein und können einen Slogan hinzufügen. Sie suchen eine Grafik aus und passen Schrift und Farbe an.
  • Achtung: Das Speichern des Logos ohne Anbieterwasserzeichen ist bei Freelogoservice nicht gratis, sondern kostet circa 30 Euro. Dafür stehen Ihnen nach dem Speichern verschiedene Bildformate zur Verfügung. Ebenso wenig kostenlos sind bekannte Anbieter wie Vistaprint. Kostenlos ist der Service nur dann, wenn Sie im Zuge der Logoerstellung Visitenkarten oder andere Artikel bestellen. 
  • Ein Tipp am Rande: Wählen Sie bei Layout-Pool-Anbietern einen Generator wie Flinq.de, der millionenfach unterschiedliche Layouts anbietet. Je mehr Layouts, desto unwahrscheinlicher, dass jemand die Einzelkomponenten genauso wie Sie modifiziert und zusammengestellt. 
  • Dasselbe gilt für Seiten wie Onlinelogoerstellen oder Designmantic. Sie passen die gewählten Layoutkomponenten bei diesen Anbietern über einen Grafikeditor weiter an. So lassen sich zum Beispiel zusätzliche Formen einfügen oder Rotationswinkel bestimmen.
  • Der Vorteil der Pool-Generatoren: Sie müssen weder Grafiker sein, noch viel Zeit oder Geld investieren. Aber Achtung: Vor dem Speichern ist bei den meisten Generatoren eine Registrierung erforderlich. Sie erhalten fortan Werbemails der Anbieter. Onlinelogomaker.com und Creatr bilden davon eine Ausnahme.
  • Ein Nachteil gilt aber für alle Layout-Pool-Anbieter: Falls Sie bereits eine Grafik besitzen oder individuelle Vorstellungen von einem Motiv haben, werden Ihnen die Generatoren nicht gerecht. Als Motive stehen Ihnen lediglich Clipart ähnliche Designs zur Verfügung. 

Wer ein exklusiveres Logo haben möchte, kann online zum Beispiel auf Logoarena.com zurückgreifen. Sie setzen hier ein Preisgeld aus und geben Ihre Wünsche als Beschreibung ein. Angemeldete Designer der Plattform machen Ihnen fortan Vorschläge. Den Gewinner küren Sie am Ende selbst und freuen sich über ein speziell für Sie entworfenes Logo.

Logos aus eigenen Grafiken erstellen - aufwendig aber exklusiv

Wenn Sie bereits Bilder oder Emblems für ein Logo besitzen, können Sie die mit Grafikprogrammen in ein persönliches Firmenzeichen verwandeln. 

  • Programme, wie Logo Design Studio stehen im Netz zum kostenlosen Download bereit. Die Erstellung über solcherlei Programme ist zwar aufwendiger als über einen Online-Pool, dafür bietet Ihnen die Software deutlich mehr Möglichkeiten.
  • Sie können Ihre eigenen Bilder und Emblems importieren und nach Belieben modifizieren. Zusätzlich stehen Ihnen fertige Vorlagen und Designobjekte zur Verfügung. Auch eine Kombination aus eigenem und vorgefertigtem Material ist damit möglich. Die fertigen Logos können in allen gängigen Bildformaten ausgegeben werden.
  • Da die Designvorlagen Sie bei der Erstellung tatkräftig und erklärend unterstützen, gelingt Ihnen die Erstellung auch ohne grafische Vorkenntnisse. 
  • Echte Profis verwenden zur Logo-Generierung wiederum Programme wie Inkscape. Über Vektorgrafiken entstehen darin grenzenlos verschiedene Designs. Solange Sie aber über keinerlei Vorkenntnisse in dieser Richtung verfügen, wird das Programm Sie überfordern. 
  • Auch Grafikbearbeitungsprogramme wie GIMP lassen sich zur Logo-Gestaltung nutzen. Welches Programm sich für Ihre Ansprüche eignet entscheidet der Einzelfall.
  • Wenn Sie ein animiertes Logo für den Online-Gebrauch erstellen wollen, benötigen Sie zum Beispiel Programme, wie Ulead Cool 3D. Online-Equivalente dazu sind Anbieter wie Bilderhoster.net.

Online-Tools sind Vereinsache, aber keine Firmensache

Vielleicht werden Sie bei den Software-Versionen eine kurze Eingewöhnungszeit benötigen. Obwohl die Online-Tools aber komfortabler sind, können Sie es mit persönlich erstellten Logos nicht aufnehmen. Da alle Logos von Individualität und Exklusivität leben, lassen Sie sich lieber auf den Mehraufwand ein und entscheiden Sie sich gegen die Online-Variante. Für Vereine mag ein wenig extravagantes Logo aus einem Online-Angebot noch angemessen sein. Für Firmen ist die Software-Variante eher angemessen. Sie wollen schließlich die Exklusivität Ihrer Leistungen betonen. Ein möglichst exklusives Logo ist dafür das Aushängeschild, also geben Sie sich nicht mit Vorlagen zufrieden. Das oben erwähnte Angebot von Logoarena ist eine Kompromissmöglichkeit. Sie entscheiden, wie Ihr Logo aussehen soll. Sie setzen fest, was es Ihnen wert ist und Sie wählen aus professionellen Exklusivdesigns. So können Sie bequem und sicher ein Zeichen für Exklusivität und Professionalität setzen.

Teilen: