Alle Kategorien
Suche

Logo für eigene Firma erstellen - so geht's

Ein Logo ist das Aushängeschild einer jeden Firma. Wer ein Unternehmen neu gründet, dem steht die Erstellung des Firmenlogos noch bevor. Und wer ein stimmiges Symbol erarbeiten möchte, muss ein paar wichtige Punkte beachten. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie das perfekte Firmenzeichen einfach selber erarbeiten können.

Ein Logo für die Firma selber gestalten
Ein Logo für die Firma selber gestalten

Was Sie benötigen:

  • Microsoft Paint
  • Microsoft Word

Eine neue Firma wird gegründet, es muss ein passendes Logo her. Ein Logo macht ein Unternehmen einzigartig. Oft ist es sogar so, dass man nur das Firmensymbol sehen muss und schon weiß man, zu welchem Unternehmen dieses gehört - man denke nur an bestimmte Restaurantketten. Beim Kreieren des Zeichens können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, doch es gibt gewisse Punkte, die dennoch einzuhalten sind.

Ein eigenes Firmenlogo erstellen - was beachtet werden muss

  • Am wichtigsten ist, dass Ihr Symbol keine Ähnlichkeit mit einem anderen Firmenlogo besitzt. Dies kann unter Umständen zu Streitigkeiten führen - es könnte sonst das Gerücht entstehen, Sie hätten ein anderes Zeichen nur "kopiert".
  • Sie sollten weiterhin darauf achten, dass das zukünftige Logo schon einen Hinweis darauf gibt, was in Ihrer Firma verkauft oder angeboten wird: Wer zukünftig Schmuck verkaufen wird, kann dem Logo ruhig ein entsprechendes Bild zufügen, wie etwa einen Ring. Betreiben Sie einen Klempnerbetrieb, so könnten Sie dies bspw. mit einem Wasserhahn zeigen.
  • Wenn Sie einen Schriftzug als Symbol wählen, sollte dieser keinen langen Text und auch keinen Satz darstellen. Lautet der Name Ihres Unternehmens beispielsweise "Meyer GmbH", könnte das Zeichen ein großes "M" sein. Bedenken Sie immer - ein Logo ist das Erkennungszeichen einer Firma, und als solches sollte es auch nur dienen. Verbraucher sollten das Symbol mit Ihrem Unternehmen sofort in Verbindung bringen.

Das Logo errichten - so geht's mit Microsoft Paint

  • Sie benötigen ein neues Dokument. Öffnen Sie also das Programm, damit Sie ein weißes virtuelles Blatt Papier vor sich auf dem Bildschirm sehen können.
  • Nun können Sie auch schon mit dem Erstellen beginnen. Auf der linken Seite haben Sie eine Symbolleiste. Sie können all diese Optionen für Ihr Logo verwenden. Sie haben zum Beispiel einen kleinen Bleistift, mit welchem Sie einfache dünne Linie aufs Blatt bringen können. Wer kräftigere Linien bevorzugt, sollte das Pinselsymbol nutzen.
  • Sie können auch gerade Abschnitte ziehen. Dies klappt über den Knopf mit dem Schrägstrich darin. Probieren Sie einfach ein wenig aus.
  • Gefällt Ihnen die Zeichnung noch nicht so, wie Sie es sich wünschen, können Sie den programmierten Radiergummi benutzen.
  • Wünschen Sie eine andere Farbe? Dann klicken Sie dafür auf das farbige Kästchen neben der Symbolleiste. Es klappt sich nun ein Feld auf, auf dem Sie durch einen Klick die gewollte Farbe wählen können.
  • Möchten Sie etwas schreiben, so drücken Sie auf das Schreibsymbol - ein "A". Mit der Maus ziehen Sie ein Kästchen in einer bestimmten Größe und können dann mit dem Schreiben beginnen. Sie können sogar Schriftfarbe und -größe verändern.

Mit Microsoft Word zum eigenen Logo

  • Sie gehen nun erst einmal zum genannten Schreibprogramm. Dort sehen Sie oben in der Menüleiste den Punkt "Datei". Über "Öffnen" fügen Sie nun ein gewünschtes Bild ein. Sie sollten dafür ein selbst erstelltes Foto oder ein Bild, von dem Sie der Urheber sind, verwenden. Es erscheint nun auf dem Dokument.
  • Klicken Sie nun auf das Bild, so erscheint ein Rahmen. An diesem Rahmen können Sie die Größe individuell einstellen.
  • Möchten Sie auch hier wieder etwas schreiben, klicken Sie auf den "ABC-Button". Sie können nun Ihren Wunschtext eingeben. Rufen Sie sich hierbei wieder in Erinnerung, dass Sie keine ganzen Sätze formulieren sollten.
  • Das Geschriebene können Sie nun auch in Größe und Farbe wunschgemäß verändern, sogar Kursiv- und Fettschreibungen sind möglich. 
  • Auch die Position der Schrift bezogen auf das Verhältnis zum Bild kann eingestellt werden. Sie klicken dafür auf "Format" und dann "Layout". Entscheiden Sie sich nun, ob sich die Schrift hinter oder vor dem Foto befinden soll. Probieren Sie die Funktionen doch einfach ein wenig aus.

Sie sehen, es ist nicht sonderlich kompliziert, ein Logo selbst zu erstellen. Man muss auch kein Computerexperte sein und kann die hier genannten Programme auf sehr vielfältige Art und Weise für die Erarbeitung verwenden. Sie sollten die Funktionen ausprobieren, um herauszufinden, welche Sie in Anspruch nehmen möchten und womit Sie das Firmenlogo gestalten möchten.

Teilen: