Alle Kategorien
Suche

Löwenzahn ausstechen - so gelingt's

Man glaubt es kaum, doch Löwenzahn kann eine Wurzel bis zu einem Meter bekommen. Worauf Sie da beim Ausstechen des Löwenzahns achten müssen erfahren Sie im Folgenden.

So einfach entfernen Sie Löwenzahn.
So einfach entfernen Sie Löwenzahn.

So gelingt das Löwenzahn-Ausstechen im Garten

Obwohl der Löwenzahn nur 10 bis 30 cm hoch werden kann, kann seine Wurzel bis zu einem Meter in die Erde wachsen. Das macht das Ausstechen besonders schwer. Vor allem weil er immer wieder wächst, wenn die Wurzel nicht richtig entfernt wird. Mit ein paar Handgriffen können Sie allerdings schon bald in Ihrem Garten ohne Löwenzahn entspannen.

  • Für das Ausstechen des Löwenzahns benötigen Sie einen speziellen Ausstecher, welchen Sie im Baumarkt erwerben können. Sie können auch ein handelsübliches Messer verwenden, jedoch kann hier viel schief gehen und der Erfolg ist nicht unbedingt garantiert.
  • Für das Ausstechen sollte die Erde möglichst feucht sein, dass dies das Ausstechen der gesamten Wurzel begünstigt. Auch sollten Sie das Gerät beim Ausstechen senkrecht halten, da die Wahrscheinlichkeit, dass die Wurzel in der Erde nicht durchtrennt wird, größer ist.
  • Fassen Sie mit einer Hand die Blätter des Löwenzahns und stechen Sie mit der anderen Hand den Ausstecher etwa 2 cm neben dem Löwenzahn in den Boden. Wenn Sie dann den Löwenzahn ein wenig anheben und den Ausstecher nach außen drücken, sollte er sich aus der Erde lösen.
  • Das Ausstechen des Löwenzahns kann unter Umständen große Löcher im Rasen hinterlassen. Füllen Sie diese Löcher mit frischer Erde, damit sich der Rasen regenerieren kann. Sollte noch ein Rest Wurzel in der Erde stecken, können Sie sie mit Salz bestreuen. Mit ein wenig Glück gelingt es dem Löwenzahn so nicht mehr sich neu zu bilden.
  • Wenn Ihnen der Aufwand zu groß ist oder Sie die Löcher im Rasen nach dem Ausstechen hässlich finden können Sie auch einfach regelmäßig den Rasen mähen. Auch so ist der Löwenzahn nicht mehr zu sehen. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass Löwenzahn andere Pflanzen verdrängt. Wenn er also überhand in Ihrem Garten nimmt, sollte er entfernt werden.

Ärgern Sie sich nicht zu sehr über den Löwenzahn in Ihrem Garten, sondern sehen Sie ihn doch einfach mal als Gemüse an. Die Blüten können zu wohlschmeckendem Sirup weiterverarbeitet werden und die jungen Blätter ergeben einen hervorragenden und dazu noch gesunden Salat.

Teilen: