Alle Kategorien
Suche

Locken durch einen Dutt bekommen - Tipps

Locken mit einem Dutt zu stylen ist keine große Kunst. Nur mit ganz wenigen Hilfsmitteln und ohne Lockenstab oder Glätteisen können Sie Ihrem Haar neuen Schwung geben - auch ganz bequem über Nacht.

Mit einem Dutt lassen sich locken oder Wellen zaubern.
Mit einem Dutt lassen sich locken oder Wellen zaubern.

Was Sie benötigen:

  • Haarbürste oder Kamm
  • Haargummis ohne Metall
  • Wasserzerstäuberflasche
  • Haarkur zum Sprühen
  • Straßspange
  • Haarband

Ein hoher Dutt ist eine beliebte und praktische Frisur, weil sie lässig oder edel aussehen kann und das Gesicht betont. Doch wussten Sie, dass Sie auch Locken mit Hilfe eines Dutts zaubern können? Gerade für Frauen mit glatten Haaren ist das eine gute Alternative zu Lockenstab und Co., denn diese Geräte greifen aufgrund der starken Hitzeentwicklung die Haare stark an und trocknen sie aus.

Locken über Nacht - so geht's 

Wenn Sie mit Hilfe eines Dutts Locken in Ihre Mähne zaubern möchten, sollte Ihr Haar mindestens schulterlang sein.

  1. Am besten lassen sich Locken mit einem Dutt kreieren, wenn die Haare nicht nass, aber leicht feucht sind. Waschen Sie Ihre Mähne daher und lassen Sie sie an der Luft trocknen.
  2. Alternativ können Sie die Haare mit einem Wasser-Zerstäuber besprühen, der für Blumen verwendet wird. Wenn Sie Ihre Haare pflegen möchten, nutzen Sie eine Haarkur zum Auspülen. Diese ist für verschiedene Haartypen erhältlich, zum Beispiel für gefärbtes, trockenes oder strpaziertes Haar.
  3. Binden Sie nun Ihr Haar mit einem Haargummi zu einem hohen Pferdeschanz.  Dieser sollte wirklich hoch auf dem Kopf sitzen, damit der Dutt Sie später beim Schlafen nicht stört.
  4. Flechten Sie nun das Haar und fixieren Sie die Haarenden mit einem zweiten Haargummi.
  5. Wickeln Sie nun den Zopf auf dem Kopf zu einem Dutt zusammen und befestigen Sie diesen mit einem weichen Haargummi, um das Haar nicht zusätzlich zu strapazieren.
  6. Morgens entfernen Sie die Haargummis und kämmen Ihr Haar vorsichtig mit den Fingern durch. Stylen Sie Ihre Frisur anschließend wie gewohnt. Schöne Effekte lassen sich mit Straßspangen oder Haarbändern erzielen.

Weiche Wellen durch viele kleine Dutts 

Weiche Beach-Wellen bekommen Sie, wenn Sie Ihre Haare mit vielen kleinen Dutts zusammenbinden. Das funktioniert auch bei etwas kürzeren Haaren gut.

  1. Teilen Sie eine etwa vier Zentimeter breite Haarsträhnen des feuchten, nicht zu nassen Haares ab.
  2. Kordeln Sie die Strähne auf dem Oberkopf ein und fixieren Sie den so entstehenden Mini-Dutt mit einem Haargummi.
  3. Wiederholen Sie dies mit dem Resthaar, so dass Sie schließlich je nach Haardicke 10 bis15 kleine Dutts auf dem Kopf tragen.

Diese Frisur ist toll für den Strand und heiße Sommertage. Ganz automatisch erhalten Sie abends, wenn Sie die Haargummis entfernen, schöne Wellen.

Teilen: