Alle Kategorien
Suche

Linoleum - Kratzer entfernen Sie so

Kratzer in einem Linoleumboden sind hässlich. Je nach Tiefe können Sie diese Kratzer recht gut entfernen. Aber Sie brauchen etwas Übung.

So bekommen Sie Kratzer weg.
So bekommen Sie Kratzer weg.

Was Sie benötigen:

  • Bohnerwachsentferner
  • Topfschwamm aus Plastik
  • Spiritus
  • Lappen
  • Trapezklinge
  • Fräskopf
  • Reststück
  • Sekundenkleber
  • 120er Nassschleifpapier
  • Pflegeemulsion

Wichtiges zu Kratzern in Linoleum

Unterscheiden Sie zwischen Kunststoffböden und solchen aus Linoleum, denn es gibt große Unterschiede. Linoleum ist ein Gemisch aus Leinöl, verschiedenen Harzen und Kork oder Holz. Das ist wichtig, wenn Sie Kratzer beseitigen müssen:

  • Schauen Sie sich die Kratzer genau an. Besonders bei älteren Böden aus Linoleum ist auf diesen eine Schicht aus Bohnenwachs und Schmutz. Diese Schicht kann so fest sitzen, dass man sie als zum Boden gehörend betrachtet. Kratzer in dieser Schicht verschwinden nach einer Spezialreinigung. Sie brauchen in dem Fall die Kratzer nicht zusätzlich entfernen. Diese Methode geht auch bei PVC-Böden, wenn die Kratzer nur in dieser Schicht sind.
  • Tiefere Kratze können Sie aus echten Linoleumböden durch Auffüllen entfernen, das geht aber meist bei PVC-Böden nicht. Aus dem Grund sollten Sie sicher sein, dass es ein Linoleumboden ist.

So entfernen Sie die Macken

  1. Die beschriebene Schicht auf älterem Linoleum ist immer ein Problem, denn so hat der Boden oben eine andere Farbe als darunter. Entfernen Sie diese Schicht sorgfältig vom ganzen Boden. Dazu müssen Sie abschnittsweise Bohnerwachsentferner mit einem Plastiktopfschwamm auftragen. Nehmen Sie keine Stahlwolle oder die harte Rückseite von Spülschwämmen. Oft sind nach dieser Behandlung Kratzer kaum noch sichtbar.
  2. Wenn nun immer noch die Kratzer zu sehen sind, brauchen Sie ein Reststück von dem Linoleumboden. Ist keines vorhanden, können Sie meist im Bereich, der von den Fußleisten verdeckt ist, etwas verwenden. Fräsen Sie kleine Späne aus dem Linoleum.
  3. Glätten Sie die Ränder des Kratzers, den sie entfernen möchten, mit einer Trapezklinge. Kratzen Sie auch den Kratzer selber damit aus. Reiben Sie diesen mit Spiritus aus. Lassen Sie den Spiritus gründlich trocknen.
  4. Geben Sie ganz wenig Sekundenkleber in den Kratzer und drücken Sie die Späne, die Sie vom Linoleum abgefräst haben, fest hinein. Vorsicht: Der Kleber darf nicht über den Kratzer herausquellen.
  5. Wiederholen Sie den Vorgang, bis der Katzer völlig verfüllt ist. Entstehen dabei Überstände, schneiden Sie die ab, der Kratzer muss völlig verfüllt werden.
  6. Nun müssen Sie nur noch die Restspuren mit dem Schleifpapier beseitigen und eine Pflegeemulsion auftragen.

Das Entfernen von Kratzern erfordert sehr viel Geschick, wenn möglich üben Sie es an einem Reststück, bevor Sie es am Linoleumboden versuchen.

Teilen: